Donnerstag, 2. Mai 2013

Meine Liebe zur Kirche


Tägliche Meditationen - 2. Mai 2013

Donnerstag der fünften Woche in der Osterzeit
Hl. Zoe, Märtyrerin
Hl. Athanasius von Alexandria, Patriach

P. Patrick Langan LC

Joh 15,911
Jesus sagte zu seinen Jüngern: Wie mich der Vater geliebt hat, so habe auch ich euch geliebt. Bleibt in meiner Liebe! Wenn ihr meine Gebote haltet, werdet ihr in meiner Liebe bleiben, so wie ich die Gebote meines Vaters gehalten habe und in seiner Liebe bleibe. Dies habe ich euch gesagt, damit meine Freude in euch ist und damit eure Freude vollkommen wird.

Einführendes Gebet:  Herr, danke, dass du mir die Zeit gibst, bei dir zu sein. Es gibt Dinge im Leben, Herr, zu denen ich mich auch hingezogen fühle, aber du ziehst mich viel mehr an. Ich hoffe auf dich, und ich liebe dich. Vielleicht verstehe ich nicht richtig, was es bedeutet zu lieben, und vielleicht liebe ich nicht so, wie ich sollte, aber ich liebe dich wirklich.

Bitte: Herr, vermehre meine Liebe und Wertschätzung der Kirche und ihrer Hirten.

1.  Christus und seine Kirche. Wenn Christus sagt: „Haltet meine Gebote und bleibt in meiner Liebe“, spricht er nicht nur von den Zehn Geboten, sondern auch von der Kirche. Was ist die Kirche? Sie ist Christi Ausbreitung durch die Zeit. Wir können nicht sagen: „Christus ja; Kirche, nein“, weil die Kirche der mystische Leib Christi ist; die zwei sind untrennbar wie das Haupt und der Leib. Durch die Sakramente und ihre verlässliche Lehre macht mir die Kirche Christus jetzt, heute, gegenwärtig. Durch die Kirche erhielt ich das Geschenk des Glaubens. Ich möchte in Christus bleiben. Ich möchte voller Begeisterung in seiner Kirche bleiben.

2. Gottes erwählte Diener. Herr, du hast die Apostel erwählt, um dein Werk der Erlösung durch die Zeit fortzuführen. Aus diesem Grund möchte ich deine Priester und Bischöfe lieben. Ich weiß, wie schwer ihre Arbeit ist. Ich sehe ihre Standhaftigkeit. Die Eucharistie kann überall auf der Welt empfangen werden, weil die Priester treu sind. Ich danke dir für die Bischöfe und Priester. Ich danke dir für unsere Gemeinde. Ich möchte die Gemeinde voll Begeisterung, mit meiner Zeit und mit meinen finanziellen Mitteln unterstützen.

3. Der Papst. Herr, ich möchte den Heiligen Vater lieben. Er ist der Fels, auf dem du deine Kirche erbauen wolltest. Weil er den geraden Weg geht, erkennt die Welt seine moralische Autorität an. Herr, ich möchte mehr darüber lernen, was er sagt. Heute ist das durch das Internet so einfach. Es braucht nur ein wenig Interesse und ein wenig Zeit. Dies ist eine Möglichkeit, um in deiner Liebe zu bleiben. So wird meine Freude vollkommen sein.

Gespräch mit Christus: Als du kamst, Herr, wolltest du uns durch die Sakramente heilen, und du hast die Kirche errichtet, um durch sie die Sakramente den Gläubigen auszuteilen. Weil du in der Kirche gegenwärtig bist, wird sie immer bestehen bleiben, wie nun schon seit 2000 Jahren. Ich danke dir, dass du uns dieses Heilssakrament geschenkt hast.

Vorsatz:  Ich werde etwas lesen, was Papst Franziskus geschrieben hat. Ich kann vieles davon auf der Homepage des Vatikans finden.


Meine Liebe zur Kirche

Meine Liebe zur Kirche

Donnerstag der fünften Woche in der Osterzeit
Hl. Zoe, Märtyrerin
Hl. Athanasius von Alexandria, Patriach

P. Patrick Langan LC

Joh 15,911
Jesus sagte zu seinen Jüngern: Wie mich der Vater geliebt hat, so habe auch ich euch geliebt. Bleibt in meiner Liebe! Wenn ihr meine Gebote haltet, werdet ihr in meiner Liebe bleiben, so wie ich die Gebote meines Vaters gehalten habe und in seiner Liebe bleibe. Dies habe ich euch gesagt, damit meine Freude in euch ist und damit eure Freude vollkommen wird.

Einführendes Gebet:  Herr, danke, dass du mir die Zeit gibst, bei dir zu sein. Es gibt Dinge im Leben, Herr, zu denen ich mich auch hingezogen fühle, aber du ziehst mich viel mehr an. Ich hoffe auf dich, und ich liebe dich. Vielleicht verstehe ich nicht richtig, was es bedeutet zu lieben, und vielleicht liebe ich nicht so, wie ich sollte, aber ich liebe dich wirklich.

Bitte: Herr, vermehre meine Liebe und Wertschätzung der Kirche und ihrer Hirten.

1.  Christus und seine Kirche. Wenn Christus sagt: „Haltet meine Gebote und bleibt in meiner Liebe“, spricht er nicht nur von den Zehn Geboten, sondern auch von der Kirche. Was ist die Kirche? Sie ist Christi Ausbreitung durch die Zeit. Wir können nicht sagen: „Christus ja; Kirche, nein“, weil die Kirche der mystische Leib Christi ist; die zwei sind untrennbar wie das Haupt und der Leib. Durch die Sakramente und ihre verlässliche Lehre macht mir die Kirche Christus jetzt, heute, gegenwärtig. Durch die Kirche erhielt ich das Geschenk des Glaubens. Ich möchte in Christus bleiben. Ich möchte voller Begeisterung in seiner Kirche bleiben.

2. Gottes erwählte Diener. Herr, du hast die Apostel erwählt, um dein Werk der Erlösung durch die Zeit fortzuführen. Aus diesem Grund möchte ich deine Priester und Bischöfe lieben. Ich weiß, wie schwer ihre Arbeit ist. Ich sehe ihre Standhaftigkeit. Die Eucharistie kann überall auf der Welt empfangen werden, weil die Priester treu sind. Ich danke dir für die Bischöfe und Priester. Ich danke dir für unsere Gemeinde. Ich möchte die Gemeinde voll Begeisterung, mit meiner Zeit und mit meinen finanziellen Mitteln unterstützen.

3. Der Papst. Herr, ich möchte den Heiligen Vater lieben. Er ist der Fels, auf dem du deine Kirche erbauen wolltest. Weil er den geraden Weg geht, erkennt die Welt seine moralische Autorität an. Herr, ich möchte mehr darüber lernen, was er sagt. Heute ist das durch das Internet so einfach. Es braucht nur ein wenig Interesse und ein wenig Zeit. Dies ist eine Möglichkeit, um in deiner Liebe zu bleiben. So wird meine Freude vollkommen sein.

Gespräch mit Christus: Als du kamst, Herr, wolltest du uns durch die Sakramente heilen, und du hast die Kirche errichtet, um durch sie die Sakramente den Gläubigen auszuteilen. Weil du in der Kirche gegenwärtig bist, wird sie immer bestehen bleiben, wie nun schon seit 2000 Jahren. Ich danke dir, dass du uns dieses Heilssakrament geschenkt hast.

Vorsatz:  Ich werde etwas lesen, was Papst Franziskus geschrieben hat. Ich kann vieles davon auf der Homepage des Vatikans finden.

 

Tägliche Meditationen - 2. Mai 2013

close
Donnerstag, 1. Mai 2013

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/component/k2/item/1067-meine-liebe-zur-kirche/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.