Samstag, 11. Mai 2013

Stiftskirche und Maulwurfsporz


Schüler der „Apostolischen Schule” nehmen an historischer Stadtführung teil

Bad Münstereifel, 11. Mai 2013. „Seid gegrüßt ihr jungen Recken!”, so empfing der Torwächter die Schüler der Klassen 7. und 8. der „Apostolischen Schule”. Auch in Gewandung und Ausdruck schien er dem Mittelalter entsprungen. Ortskundig führte er die Schüler kreuz und quer durch „sein” Bad Münstereifel: Beginnend an der Stiftskirche (Gründungsort der Stadt), entlang des Grundstücks des ersten Klosters, zur „Maulwurfsporz”, vor das Rathaus, zum Tor – seinem eigentlichen Arbeitsort. Auch das Wahrzeichen der Stadt, die alte Stadtmauer und mittelalterliche Verteidigungsanlage, und das ebenso reiche wie verzierte Wollweberviertel durften nicht fehlen. Neue Ecken wurden entdeckt, andere neu wahrgenommen.

Mit Wissen, Anschauungsmaterial und Witz verstand es dabei der Torwächter, den Schülern ein Stück Geschichte vor Ort erlebbar zu machen. Kurzweilig war die Reise in ferne Zeiten. So winkte der Torwächter zum Gruß und verbleibt mit der Hoffnung auf ein Wiedersehen – denn noch so Manches blieb unerforscht.


Stiftskirche und Maulwurfsporz

Stiftskirche und Maulwurfsporz

Bad Münstereifel, 11. Mai 2013. „Seid gegrüßt ihr jungen Recken!”, so empfing der Torwächter die Schüler der Klassen 7. und 8. der „Apostolischen Schule”. Auch in Gewandung und Ausdruck schien er dem Mittelalter entsprungen. Ortskundig führte er die Schüler kreuz und quer durch „sein” Bad Münstereifel: Beginnend an der Stiftskirche (Gründungsort der Stadt), entlang des Grundstücks des ersten Klosters, zur „Maulwurfsporz”, vor das Rathaus, zum Tor – seinem eigentlichen Arbeitsort. Auch das Wahrzeichen der Stadt, die alte Stadtmauer und mittelalterliche Verteidigungsanlage, und das ebenso reiche wie verzierte Wollweberviertel durften nicht fehlen. Neue Ecken wurden entdeckt, andere neu wahrgenommen.

Mit Wissen, Anschauungsmaterial und Witz verstand es dabei der Torwächter, den Schülern ein Stück Geschichte vor Ort erlebbar zu machen. Kurzweilig war die Reise in ferne Zeiten. So winkte der Torwächter zum Gruß und verbleibt mit der Hoffnung auf ein Wiedersehen – denn noch so Manches blieb unerforscht.

 

Schüler der „Apostolischen Schule” nehmen an historischer Stadtführung teil

close
Samstag, 11. Mai 2013

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/component/k2/item/1146-stiftskirche-und-maulwurfsporz/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.