Donnerstag, 8. August 2013

Abschiede und Neuanfänge


Einige Brüder der Ordensgemeinschaft der Legionäre Christi setzen im Herbst ihr Studium im Ausland fort, es gibt aber auch Heimkehrer nach Deutschland.   

Auf Wiedersehen in Bad MünstereifelNicht nur in der Schule stehen nach den Sommerferien die Zeichen auf einen Neustart. In abgewandelter Form gilt das auch für eine Ordensgemeinschaft wie die der Legionäre Christi und der Apostolatsbewegung Regnum Christi. Einige der Mitbrüder sind nach einer Zeit in Deutschland bereits auf dem Weg zu ihrer weiteren Ausbildung oder machen sich in den kommenden Wochen auf den Weg. Wir danken all denen Mitbrüdern und Gottgeweihten, die in unserem Territorium gewirkt haben und wünschen den „Neuen“ einen guten Start, offene Herzen und viel Kraft und Schwung, um als lebendiges Mitglied dieser geistlichen Familie Neuevangelisierung zu bereichern! Mit allen bleiben wir im Gebet verbunden.

Im September wird Bruder Gabriel Wendt seine Ausbildung in unserer Ordensgemeinschaft auf dem Weg zur Priesterweihe fortsetzen und seine Studien in Rom wieder aufnehmen. Mit 19 Jahren ist er 2006 in Bad Bruder Gabriel WendtMünstereifel ins Noviziat eingetreten und hat 2008 dort seine ersten Gelübde abgelegt. Anschließend ging er für zwei Jahre zum Studium nach Rom. Im November 2011 hat er in Bad Münstereifel seine Ordensgelübde für drei weitere Jahre erneuert. Als Assistent des Novizenmeisters (zunächst Pater John Luxbacher, ab November 2011 Pater Konstantin Ballestrem) hatte Bruder Gabriel ab September 2011 stets vielfältige und anspruchsvolle organisatorisches Aufgaben zu meistern, die er mit großem Geschick löste. Besonders in der medialen Berichterstattung engagierte er sich mit hoher Kompetenz, was in der heutigen Gesellschaft, die nach Transparenz und Offenheit verlangt, ein wertvolles Talent darstellt. Wir danken Bruder Gabriel für sein großes Engagement und wünschen ihm auf dem weiteren Ausbildungsweg Gottes Segen und alles Gute!

Zweieinhalb Jahre machte der aus Venezuela stammende Bruder Andrés Orellana bei uns in Deutschland sein pastorales Praktikum und war dabei ein stets engagierter und frohgelaunter Sympathieträger. Im November 2010 hat er dabei auch seine ewige Profess in Deutschland, in Bad Münstereifel abgelegt, jetzt ist er zu seinen weiterführendes Theologiestudium nach Rom  aufgebrochen. Wir wünschen ihm alles Gute auf diesem Weg!

Nach Rom zum Studium geht auch Bruder Benjamin Errington, ein begabter Musiker und virtuoser Violinspieler, der bis jetzt Pater Karl Maurer begleitet und unterstützt hat. Für Bruder Carlos Martínez ist es auch Zeit zum Abschied aus Deutschland. Er hat hier die Arbeit von  Pater Bennet Tierney, unterstützt, wobei er in den letzten Jahren die Medical Missions in seinem Heimatsland Mexiko begleitet hat. Bruder Carlos wird sein letztes Jahr des Grundstudiums in Rom absolvieren. 

Pater Georg Rota bei seiner DiakonatsweiheNach einigen Jahren in den USA und Rom, ist seit dem Sommer Pater Georg Rota aus Kempten im Allgäu wieder zurück in Deutschland. Am 29. Juni wurde er in Rom mit 22 weiteren Ordensmännern der Legionäre Christi zum Diakon geweiht. Bis zu seiner Priesterweihe im Dezember wird er vor allem in der Jugendarbeit in Bayern tätig sein. Pater Georg war es im März des Jahres vergönnt, rechtzeitig zum Habemus Papam“ auf dem Petersplatz zu sein und die erste Ansprache von Papst Franziskus live miterleben zu können. Dieses Erlebnis bleibt für Pater Georg in seiner jetzigen Arbeit sehr prägend.

Bruder Wolfgang DichgansSeit dem Sommer ist unser Bruder Wolfgang Dichgans, der aus einer engagierten katholischen Familie in Überlingen am Bodensee stammt, wieder in Deutschland tätig. Er trat 2008 in die Ordensgemeinschaft ein, 2010 hat er seine erste Profess in Bad Münstereifel abgelegt und wird sie in diesem Jahr erneuern. Bruder Wolfgang, der aus einer kinderreichen Familie stammt, hat zuletzt in Rom studiert und ist in Düsseldorf derzeit in der Jugendseelsorge eingesetzt.

Bruder Robert Wills, der aus den USA stammt, verstärkt seit dem Sommer hier in Deutschland in seinem Praktikum besonders die Jugendarbeit von Pater Karl Maurer. Im September wird er seine Ordensgelübde in Bad Münstereifel erneuern.

Bruder Maxime François-Marsal wird im September Assistent des Novizenmeisters in Bad Münstereifel. Er löst damit Bruder Gabriel Wendt ab, der diese Aufgabe seit September 2010 ausgeübt hat. Vor vier Jahren hat Bruder Maxime in Bad Münstereifel sein Noviziat abgeschlossen  und zuletzt in Rom Philosophie studiert

Bruder Robert Lundy Antonio, aus den USA wird in seinem apostolischen Praktikum die Arbeit von Bruder Mariano Ballestrem in der Betreuung von unseren Wohltätern unterstützen. Vor drei Jahren hat er in Bad Münstereifel seine ersten Gelübde abgelegt und hat zuletzt in Rom Philosophie studiert. Wie Bruder Robert Wills wird auch er im September seine Ordensgelübde hier erneuern.


Abschiede und Neuanfänge

Abschiede und Neuanfänge

Auf Wiedersehen in Bad MünstereifelNicht nur in der Schule stehen nach den Sommerferien die Zeichen auf einen Neustart. In abgewandelter Form gilt das auch für eine Ordensgemeinschaft wie die der Legionäre Christi und der Apostolatsbewegung Regnum Christi. Einige der Mitbrüder sind nach einer Zeit in Deutschland bereits auf dem Weg zu ihrer weiteren Ausbildung oder machen sich in den kommenden Wochen auf den Weg. Wir danken all denen Mitbrüdern und Gottgeweihten, die in unserem Territorium gewirkt haben und wünschen den „Neuen“ einen guten Start, offene Herzen und viel Kraft und Schwung, um als lebendiges Mitglied dieser geistlichen Familie Neuevangelisierung zu bereichern! Mit allen bleiben wir im Gebet verbunden.

Im September wird Bruder Gabriel Wendt seine Ausbildung in unserer Ordensgemeinschaft auf dem Weg zur Priesterweihe fortsetzen und seine Studien in Rom wieder aufnehmen. Mit 19 Jahren ist er 2006 in Bad Bruder Gabriel WendtMünstereifel ins Noviziat eingetreten und hat 2008 dort seine ersten Gelübde abgelegt. Anschließend ging er für zwei Jahre zum Studium nach Rom. Im November 2011 hat er in Bad Münstereifel seine Ordensgelübde für drei weitere Jahre erneuert. Als Assistent des Novizenmeisters (zunächst Pater John Luxbacher, ab November 2011 Pater Konstantin Ballestrem) hatte Bruder Gabriel ab September 2011 stets vielfältige und anspruchsvolle organisatorisches Aufgaben zu meistern, die er mit großem Geschick löste. Besonders in der medialen Berichterstattung engagierte er sich mit hoher Kompetenz, was in der heutigen Gesellschaft, die nach Transparenz und Offenheit verlangt, ein wertvolles Talent darstellt. Wir danken Bruder Gabriel für sein großes Engagement und wünschen ihm auf dem weiteren Ausbildungsweg Gottes Segen und alles Gute!

Zweieinhalb Jahre machte der aus Venezuela stammende Bruder Andrés Orellana bei uns in Deutschland sein pastorales Praktikum und war dabei ein stets engagierter und frohgelaunter Sympathieträger. Im November 2010 hat er dabei auch seine ewige Profess in Deutschland, in Bad Münstereifel abgelegt, jetzt ist er zu seinen weiterführendes Theologiestudium nach Rom  aufgebrochen. Wir wünschen ihm alles Gute auf diesem Weg!

Nach Rom zum Studium geht auch Bruder Benjamin Errington, ein begabter Musiker und virtuoser Violinspieler, der bis jetzt Pater Karl Maurer begleitet und unterstützt hat. Für Bruder Carlos Martínez ist es auch Zeit zum Abschied aus Deutschland. Er hat hier die Arbeit von  Pater Bennet Tierney, unterstützt, wobei er in den letzten Jahren die Medical Missions in seinem Heimatsland Mexiko begleitet hat. Bruder Carlos wird sein letztes Jahr des Grundstudiums in Rom absolvieren. 

Pater Georg Rota bei seiner DiakonatsweiheNach einigen Jahren in den USA und Rom, ist seit dem Sommer Pater Georg Rota aus Kempten im Allgäu wieder zurück in Deutschland. Am 29. Juni wurde er in Rom mit 22 weiteren Ordensmännern der Legionäre Christi zum Diakon geweiht. Bis zu seiner Priesterweihe im Dezember wird er vor allem in der Jugendarbeit in Bayern tätig sein. Pater Georg war es im März des Jahres vergönnt, rechtzeitig zum Habemus Papam“ auf dem Petersplatz zu sein und die erste Ansprache von Papst Franziskus live miterleben zu können. Dieses Erlebnis bleibt für Pater Georg in seiner jetzigen Arbeit sehr prägend.

Bruder Wolfgang DichgansSeit dem Sommer ist unser Bruder Wolfgang Dichgans, der aus einer engagierten katholischen Familie in Überlingen am Bodensee stammt, wieder in Deutschland tätig. Er trat 2008 in die Ordensgemeinschaft ein, 2010 hat er seine erste Profess in Bad Münstereifel abgelegt und wird sie in diesem Jahr erneuern. Bruder Wolfgang, der aus einer kinderreichen Familie stammt, hat zuletzt in Rom studiert und ist in Düsseldorf derzeit in der Jugendseelsorge eingesetzt.

Bruder Robert Wills, der aus den USA stammt, verstärkt seit dem Sommer hier in Deutschland in seinem Praktikum besonders die Jugendarbeit von Pater Karl Maurer. Im September wird er seine Ordensgelübde in Bad Münstereifel erneuern.

Bruder Maxime François-Marsal wird im September Assistent des Novizenmeisters in Bad Münstereifel. Er löst damit Bruder Gabriel Wendt ab, der diese Aufgabe seit September 2010 ausgeübt hat. Vor vier Jahren hat Bruder Maxime in Bad Münstereifel sein Noviziat abgeschlossen  und zuletzt in Rom Philosophie studiert

Bruder Robert Lundy Antonio, aus den USA wird in seinem apostolischen Praktikum die Arbeit von Bruder Mariano Ballestrem in der Betreuung von unseren Wohltätern unterstützen. Vor drei Jahren hat er in Bad Münstereifel seine ersten Gelübde abgelegt und hat zuletzt in Rom Philosophie studiert. Wie Bruder Robert Wills wird auch er im September seine Ordensgelübde hier erneuern.

 

Einige Brüder der Ordensgemeinschaft der Legionäre Christi setzen im Herbst ihr Studium im Ausland fort, es gibt aber auch Heimkehrer nach Deutschland.   

close
Donnerstag, 8. August 2013

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/component/k2/item/1252-abschiede-und-neuanf%c3%a4nge/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.