Dienstag, 17. Dezember 2013

Wir trauern


Brief von P. Andreas Schöggl zu einem Trauerfall in der „Apostolischen Schule“

Wir möchten Sie voller Trauer über einen Unglücksfall informieren, der sich in der „Apostolischen Schule“ in Bad Münstereifel ereignet hat. Dazu veröffentlichen wir einen Brief von P. Andreas Schöggl LC (Territorialdirektor) an alle Mitglieder und Freunde des Regnum Christi.

* * *

Bad Münstereifel, den 16. Dezember 2013

Liebe Mitglieder und Freunde des Regnum Christi in Deutschland und Österreich!

Ich schreibe Ihnen diese Zeilen voller Trauer und Betroffenheit. Wie Sie vielleicht schon erfahren haben, ist am vergangenen Freitag ein 18-jähriger Schüler der Abiturklasse unserer „Apostolischen Schule“ in Bad Münstereifel nach einem Sturz aus dem Fenster verstorben. Johannes P. wurde in der Früh bei der hl. Messe vermisst und unmittelbar danach bewusstlos aufgefunden. Am späten Freitagabend erlag er im Krankenhaus seinen Verletzungen. P. Valentin Gögele, der Rektor der Schule, konnte Johannes noch die Krankensalbung spenden, und auch seine Eltern und zwei seiner Schwestern waren bei ihm an seinem Sterbebett. Ich bitte Sie alle darum, in diesen schweren Stunden für Johannes, für seine Familie und für die Schulgemeinschaft zu beten.

Mich hat diese traurige Nachricht in Rom erreicht, wo ich zur Priesterweihe und Primiz von P. Georg Rota und dreißig weiteren Mitbrüdern war, und tief erschüttert. Gestern bin ich frühzeitig nach Bad Münstereifel zurückgekehrt, um die Trauer und den Schmerz mit den Schülern und mit meinen Mitbrüdern zu teilen und heute Nachmittag um 17.30 Uhr auch eine Totenmesse mit ihnen zu feiern.

Nach dem ersten Schock sind die Ordensleute und Schüler nun dabei, diese schweren Erfahrungen in Gesprächen und im Gebet ganz persönlich und als Schulgemeinschaft zu verarbeiten. Auch der Austausch mit den beeindruckend glaubensstarken Eltern des Verstorbenen und die Nähe der eigenen Eltern sind für die restlichen Schüler eine große Unterstützung. 

Als Ordensoberer bin ich sehr dankbar, dass der Schulleitung Experten der Psychosozialen Notfallversorgung des Malteser Hilfsdienstes in diesen Tagen beratend zur Seite stehen. Ebenso arbeiten wir mit den staatlichen Behörden zusammen, um die Umstände soweit möglich zu klären. Wie P. Valentin in seinem Brief am Samstag an die Lehrer und Eltern der Schule schrieb, werden für uns alle, die wir Johannes als begabten, kontaktfreudigen und gläubigen jungen Mann kannten, wohl dennoch offene Fragen und viel Schmerz über den tragischen Verlust zurückbleiben.

Das Begräbnis von Johannes wird voraussichtlich am kommenden Samstagvormittag in seinem Heimatort Abensberg bei Regensburg stattfinden (um 9.15 Uhr Rosenkranz und um 10.00 Uhr Requiem in der Pfarrkirche). Gott gebe ihm die ewige Ruhe und schenke all seinen Angehörigen und Freunden den Frieden, den Christus uns bei seiner Menschwerdung gebracht hat.

In festem Vertrauen auf den allmächtigen und barmherzigen Gott,

P. Andreas Schöggl LC

Territorialdirektor


Wir trauern

Wir trauern

Wir möchten Sie voller Trauer über einen Unglücksfall informieren, der sich in der „Apostolischen Schule“ in Bad Münstereifel ereignet hat. Dazu veröffentlichen wir einen Brief von P. Andreas Schöggl LC (Territorialdirektor) an alle Mitglieder und Freunde des Regnum Christi.

* * *

Bad Münstereifel, den 16. Dezember 2013

Liebe Mitglieder und Freunde des Regnum Christi in Deutschland und Österreich!

Ich schreibe Ihnen diese Zeilen voller Trauer und Betroffenheit. Wie Sie vielleicht schon erfahren haben, ist am vergangenen Freitag ein 18-jähriger Schüler der Abiturklasse unserer „Apostolischen Schule“ in Bad Münstereifel nach einem Sturz aus dem Fenster verstorben. Johannes P. wurde in der Früh bei der hl. Messe vermisst und unmittelbar danach bewusstlos aufgefunden. Am späten Freitagabend erlag er im Krankenhaus seinen Verletzungen. P. Valentin Gögele, der Rektor der Schule, konnte Johannes noch die Krankensalbung spenden, und auch seine Eltern und zwei seiner Schwestern waren bei ihm an seinem Sterbebett. Ich bitte Sie alle darum, in diesen schweren Stunden für Johannes, für seine Familie und für die Schulgemeinschaft zu beten.

Mich hat diese traurige Nachricht in Rom erreicht, wo ich zur Priesterweihe und Primiz von P. Georg Rota und dreißig weiteren Mitbrüdern war, und tief erschüttert. Gestern bin ich frühzeitig nach Bad Münstereifel zurückgekehrt, um die Trauer und den Schmerz mit den Schülern und mit meinen Mitbrüdern zu teilen und heute Nachmittag um 17.30 Uhr auch eine Totenmesse mit ihnen zu feiern.

Nach dem ersten Schock sind die Ordensleute und Schüler nun dabei, diese schweren Erfahrungen in Gesprächen und im Gebet ganz persönlich und als Schulgemeinschaft zu verarbeiten. Auch der Austausch mit den beeindruckend glaubensstarken Eltern des Verstorbenen und die Nähe der eigenen Eltern sind für die restlichen Schüler eine große Unterstützung. 

Als Ordensoberer bin ich sehr dankbar, dass der Schulleitung Experten der Psychosozialen Notfallversorgung des Malteser Hilfsdienstes in diesen Tagen beratend zur Seite stehen. Ebenso arbeiten wir mit den staatlichen Behörden zusammen, um die Umstände soweit möglich zu klären. Wie P. Valentin in seinem Brief am Samstag an die Lehrer und Eltern der Schule schrieb, werden für uns alle, die wir Johannes als begabten, kontaktfreudigen und gläubigen jungen Mann kannten, wohl dennoch offene Fragen und viel Schmerz über den tragischen Verlust zurückbleiben.

Das Begräbnis von Johannes wird voraussichtlich am kommenden Samstagvormittag in seinem Heimatort Abensberg bei Regensburg stattfinden (um 9.15 Uhr Rosenkranz und um 10.00 Uhr Requiem in der Pfarrkirche). Gott gebe ihm die ewige Ruhe und schenke all seinen Angehörigen und Freunden den Frieden, den Christus uns bei seiner Menschwerdung gebracht hat.

In festem Vertrauen auf den allmächtigen und barmherzigen Gott,

P. Andreas Schöggl LC

Territorialdirektor

 

Brief von P. Andreas Schöggl zu einem Trauerfall in der „Apostolischen Schule“

close
Dienstag, 17. Dezember 2013

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/component/k2/item/1556-wir-trauern/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.