Freitag, 10. Januar 2014

Inneren Frieden finden


Exerzitien des Regnum Christi für junge Frauen zu Jahresbeginn

Pater Bennet feiert mit den Exerzitienteilnehmerinnen eine heilige Messe in der Klosterkapelle.Für viele, vor allem junge Menschen verbindet sich das Ende des bürgerlichen Jahres mit dem Wunsch nach einer schönen, stimmungsvollen, vielleicht aber auch etwas ausgelassenen Feier ins neue Jahr. Oft bleiben dabei aber schon am nächsten Morgen die guten Vorsätze auf der Strecke. Einen nachhaltigeren Ansatz wählten 16 junge Frauen des Regnum Christi im Zisterzienserkloster Bochum-Stiepel.

Gleich zu Beginn des neuen Jahres, vom 2. bis zum 6. Januar, zogen sich die Jugendlichen im Alter zwischen 18 und 24 Jahren vier Tage in Stille und Gebet in das bekannte Stadtkloster in Bochum zurück. Pater Bennet Tierney LC leitete als Referent den thematischen Teil der Exerzitien. Sarah Briemle, gottgeweihte Frau des Regnum Christi, war für die praktische Organisation der Exerzitien zuständig, zu der auch die Wahl des Zisterzienserklosters mit der Teilnahmemöglichkeit an den Gebetszeiten der dort ansässigen Zisterziensermönche gehörte. Frau Briemle stand den Teilnehmerinnen auch für persönliche geistliche Begleitung zur Verfügung.

Der Klostergarten von Stiepel lädt zur Besinnung und Sammlung ein.Erfahrungen wie eine persönliche Begegnung mit Christus, Selbstfindung und neue Perspektiven und innerer Friede möglich sind, waren thematische Schwerpunkte der Exerzitien. Für eine Teilnehmerin waren es die ersten Exerzitien. Ihre Erwartungen an die Tage im Kloster haben sich für sie dabei mehr als erfüllt: „Dass ich so tiefen Frieden spüren würde, hätte ich nie gedacht“, sagt Dorothea (18).

Aber auch Wiederholungsteilnehmerinnen durften wieder eine neue, tiefgehende Erfahrung machen: „Die Exerzitien waren für mich eine sehr persönliche Begegnung mit Gott, in der er mir seine Liebe gezeigt hat“, sagt Natalie, 24 Jahre alt. „Ich habe nun wieder einen Frieden in mir, der nicht nur aus Emotionen kommt, sondern aus der Gewissheit, dass ich für Gott nichts leisten muss, er mich einfach so annimmt, wie ich bin und im Alltag begleitet“, meint die 24-jährige Sylvia.


Inneren Frieden finden

Inneren Frieden finden

Pater Bennet feiert mit den Exerzitienteilnehmerinnen eine heilige Messe in der Klosterkapelle.Für viele, vor allem junge Menschen verbindet sich das Ende des bürgerlichen Jahres mit dem Wunsch nach einer schönen, stimmungsvollen, vielleicht aber auch etwas ausgelassenen Feier ins neue Jahr. Oft bleiben dabei aber schon am nächsten Morgen die guten Vorsätze auf der Strecke. Einen nachhaltigeren Ansatz wählten 16 junge Frauen des Regnum Christi im Zisterzienserkloster Bochum-Stiepel.

Gleich zu Beginn des neuen Jahres, vom 2. bis zum 6. Januar, zogen sich die Jugendlichen im Alter zwischen 18 und 24 Jahren vier Tage in Stille und Gebet in das bekannte Stadtkloster in Bochum zurück. Pater Bennet Tierney LC leitete als Referent den thematischen Teil der Exerzitien. Sarah Briemle, gottgeweihte Frau des Regnum Christi, war für die praktische Organisation der Exerzitien zuständig, zu der auch die Wahl des Zisterzienserklosters mit der Teilnahmemöglichkeit an den Gebetszeiten der dort ansässigen Zisterziensermönche gehörte. Frau Briemle stand den Teilnehmerinnen auch für persönliche geistliche Begleitung zur Verfügung.

Der Klostergarten von Stiepel lädt zur Besinnung und Sammlung ein.Erfahrungen wie eine persönliche Begegnung mit Christus, Selbstfindung und neue Perspektiven und innerer Friede möglich sind, waren thematische Schwerpunkte der Exerzitien. Für eine Teilnehmerin waren es die ersten Exerzitien. Ihre Erwartungen an die Tage im Kloster haben sich für sie dabei mehr als erfüllt: „Dass ich so tiefen Frieden spüren würde, hätte ich nie gedacht“, sagt Dorothea (18).

Aber auch Wiederholungsteilnehmerinnen durften wieder eine neue, tiefgehende Erfahrung machen: „Die Exerzitien waren für mich eine sehr persönliche Begegnung mit Gott, in der er mir seine Liebe gezeigt hat“, sagt Natalie, 24 Jahre alt. „Ich habe nun wieder einen Frieden in mir, der nicht nur aus Emotionen kommt, sondern aus der Gewissheit, dass ich für Gott nichts leisten muss, er mich einfach so annimmt, wie ich bin und im Alltag begleitet“, meint die 24-jährige Sylvia.

 

Exerzitien des Regnum Christi für junge Frauen zu Jahresbeginn

close
Freitag, 10. Januar 2014

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/component/k2/item/159416-junge-frauen-gingen-ins-kloster/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.