Freitag, 28. März 2014

Wir auf dem Katholikentag 2014


Geistliche Gemeinschaften und Bewegungen wirken in Regensburg zusammen, darunter das Regnum Christi

Vom 28. Mai bis 1. Juni findet in Regensburg der 99. Deutsche Katholikentag statt. Auch zahlreiche von der Kirche anerkannte neue Geistliche Gemeinschaften werden mit dabei sein, darunter das Regnum Christi. P. Georg Rota LC wird in Regensburg das Gesicht der Ordensgemeinschaft der Legionäre Christi am gemeinsamen Stand der Deutschen Ordensobernkonferenz (DOK) sein.

Seit Kurzem ist auch das vollständige Programm online. Jeder kann sich nun auf der offiziellen Internetseite das komplette Programm des Katholikentages mit allen Veranstaltungen, Gottesdiensten und Wallfahrten ansehen und downloaden. Alle Veranstaltungen organisiert von den neuen geistlichen Gemeinschaften in der Kirche, darunter das Regnum Christi, sind in einem Extra-Flyer zusammengefasst.

Wo finden Sie uns auf dem Katholikentag?

Zahlreiche Ordensleute der Legionäre Christi und Mitglieder des Regnum Christi, besonders aus Bayern, werden als Gäste am Katholikentag teilnehmen. Die Ordensgemeinschaft und die Apostolatsbewegung beteiligen sich jedoch auch offiziell am Programm und laden Sie herzlich dazu nach Regensburg ein

- Donnerstag bis Sonntag, am Stand der Deutschen Ordensobernkonferenz (DOK): P. Georg Rota LC

- Donnerstag, 29. Mai, 14.00 bis 15.30 Uhr, „Fit für‘s Leben – Wie Erziehung heute gelingt“, Vortrag von Frau Christiane Juhre (Mutter von drei Kindern, Hebamme),im „Zentrum Ehe, Familie und Generationen“ (Universität Regensburg, Recht und Wirtschaft, EG, Raum H14, 47 / D6, Universitätsstraße).

- Donnerstag, 29. Mai, 15.00 bis 16.00 Uhr: gestaltete Eucharistische Anbetung (Hildegard Zeltsperger), „Biblisch Geistliches Zentrum“, in der Stiftskirche St. Johann (Viereimergasse 1, 93047 Regensburg; direkt beim Dom, Westportal).

- Freitag, 30. Mai, 11.00 bis 12.30 Uhr, „Vorhang auf für den Himmel – Spannende Gedanken über das ewige Leben und das Paradies“, Vortrag von P. Klaus Einsle LC, im „Biblisch Geistlichen Zentrum“, St. Marien Schulen (Helenenstraße 2, 93047 Regensburg).

- Freitag, 30. Mai, 18.00 bis 19.00 Uhr, gestaltete Eucharistische Anbetung (Kathi Roith), „Biblisch Geistliches Zentrum“, in der Stiftskirche St. Johann (Viereimergasse 1, 93047 Regensburg; direkt beim Dom, Westportal).

- Freitag, 30. Mai, 23.00 bis 24.00 Uhr, stille Eucharistische Anbetungsstunde, „Biblisch Geistliches Zentrum“, in der Stiftskirche St. Johann (Viereimergasse 1, 93047 Regensburg; direkt beim Dom, Westportal).

- Samstag, 31. Mai, ab 18.00 Uhr, Basilika St. Emmeram: gemeinsame Eucharistiefeier der geistlichen Gemeinschaften und Bewegungen, mit Hauptzelebrant Bischof Felix Genn (Münster), Predigt von Weihbischof Timmerevers, das Motto des Gottesdienstes lautet „Gemeinsam Gott begegnen“; im Anschluss „Nightfever“ (Emmeramsplatz 3, 93047 Regensburg).

- Samstag, 31. Mai, 23.00 bis 24.00 Uhr, stille Eucharistische Anbetungsstunde, „Biblisch Geistliches Zentrum“, in der Stiftskirche St. Johann (Viereimergasse 1, 93047 Regensburg; direkt beim Dom, Westportal).

Gemeinsame Veranstaltungen der neuen geistlichen Gemeinschaften

Wir haben mit Christine Reimer, Mitglied im Regnum Christi und Vertreterin der Geistlichen Gemeinschaften und Bewegungen im Arbeitskreis für das Biblisch-Geistliche Zentrum, über ihre Arbeit und das Motto des Katholikentags gesprochen:

Wo sehen Sie die Schwerpunkte des Katholikentages in Regensburg? Welche besonderen Akzente werden gesetzt?

Frau Reimer: Schon das Motto des Katholikentages 2014 setzt klare Akzente: Auf dem Katholikentag soll versucht werden, Brücken zu bauen zwischen Bayern und Böhmen, Kirche und Gesellschaft, zwischen den Generationen etc. Für mich persönlich ist es auch wichtig, Brücken innerhalb der Kirche zu bauen, aufeinander zuzugehen, den Austausch zu fördern, offen zu sein für andere.

Zahlreiche von der Kirche anerkannte neue Geistliche Gemeinschaften werden in Regensburg mit dabei sein, darunter auch das Regnum Christi. Wie werden sich diese kirchlichen Bewegungen einbringen und wo sehen Sie den Mehrwert?

Frau Reimer: Einige Gemeinschaften und Bewegungen haben auch in der Vergangenheit bereits an Katholikentagen teilgenommen. Neu ist, dass wir gemeinsame Veranstaltungen haben wie z.B. einen gemeinsamen Gottesdienst, die eucharistische Anbetung beim Katholikentag wird von den Geistlichen Gemeinschaften und Bewegungen getragen, es wird Nightfever stattfinden. Das Miteinander dieser Gemeinschaften und Bewegungen, das Einbringen der jeweiligen Charismen ist bereichernd für den Katholikentag, aber auch für die Gemeinschaften und Bewegungen selbst.

Sie selbst kommen aus der Nähe von Regensburg. Zweimal haben Sie in dieser Stadt die MOVE (Jugend– und Familienbegegnung des Regnum Christi) organisiert. Aus welchen besonderen Gründen könnten Sie Interessierten einen Besuch in der Domstadt an der Donau nächstes Jahr empfehlen?

Frau Reimer: Regensburg gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist immer einen Besuch wert. Es wird um die 1.000 verschiedenen Veranstaltungen geben, aus denen man sich ein sehr gutes persönliches Programm zusammenstellen kann. Als ich meiner Mutter von meinem Engagement für den Katholikentag erzählte, meinte sie „Warum tust du dir das auch noch an?“, und ich entgegnete ihr: „Weil es meine Kirche ist und ich möchte sie mitgestalten.“ Der Katholikentag gehört zu unserer Kirche in Deutschland. Durch die Teilnahme, sei es als Teilnehmer, als Beter oder auch als freiwilliger Helfer, geben wir unserer Kirche in Deutschland ein Gesicht.


Wir auf dem Katholikentag 2014

Wir auf dem Katholikentag 2014

Vom 28. Mai bis 1. Juni findet in Regensburg der 99. Deutsche Katholikentag statt. Auch zahlreiche von der Kirche anerkannte neue Geistliche Gemeinschaften werden mit dabei sein, darunter das Regnum Christi. P. Georg Rota LC wird in Regensburg das Gesicht der Ordensgemeinschaft der Legionäre Christi am gemeinsamen Stand der Deutschen Ordensobernkonferenz (DOK) sein.

Seit Kurzem ist auch das vollständige Programm online. Jeder kann sich nun auf der offiziellen Internetseite das komplette Programm des Katholikentages mit allen Veranstaltungen, Gottesdiensten und Wallfahrten ansehen und downloaden. Alle Veranstaltungen organisiert von den neuen geistlichen Gemeinschaften in der Kirche, darunter das Regnum Christi, sind in einem Extra-Flyer zusammengefasst.

Wo finden Sie uns auf dem Katholikentag?

Zahlreiche Ordensleute der Legionäre Christi und Mitglieder des Regnum Christi, besonders aus Bayern, werden als Gäste am Katholikentag teilnehmen. Die Ordensgemeinschaft und die Apostolatsbewegung beteiligen sich jedoch auch offiziell am Programm und laden Sie herzlich dazu nach Regensburg ein

- Donnerstag bis Sonntag, am Stand der Deutschen Ordensobernkonferenz (DOK): P. Georg Rota LC

- Donnerstag, 29. Mai, 14.00 bis 15.30 Uhr, „Fit für‘s Leben – Wie Erziehung heute gelingt“, Vortrag von Frau Christiane Juhre (Mutter von drei Kindern, Hebamme),im „Zentrum Ehe, Familie und Generationen“ (Universität Regensburg, Recht und Wirtschaft, EG, Raum H14, 47 / D6, Universitätsstraße).

- Donnerstag, 29. Mai, 15.00 bis 16.00 Uhr: gestaltete Eucharistische Anbetung (Hildegard Zeltsperger), „Biblisch Geistliches Zentrum“, in der Stiftskirche St. Johann (Viereimergasse 1, 93047 Regensburg; direkt beim Dom, Westportal).

- Freitag, 30. Mai, 11.00 bis 12.30 Uhr, „Vorhang auf für den Himmel – Spannende Gedanken über das ewige Leben und das Paradies“, Vortrag von P. Klaus Einsle LC, im „Biblisch Geistlichen Zentrum“, St. Marien Schulen (Helenenstraße 2, 93047 Regensburg).

- Freitag, 30. Mai, 18.00 bis 19.00 Uhr, gestaltete Eucharistische Anbetung (Kathi Roith), „Biblisch Geistliches Zentrum“, in der Stiftskirche St. Johann (Viereimergasse 1, 93047 Regensburg; direkt beim Dom, Westportal).

- Freitag, 30. Mai, 23.00 bis 24.00 Uhr, stille Eucharistische Anbetungsstunde, „Biblisch Geistliches Zentrum“, in der Stiftskirche St. Johann (Viereimergasse 1, 93047 Regensburg; direkt beim Dom, Westportal).

- Samstag, 31. Mai, ab 18.00 Uhr, Basilika St. Emmeram: gemeinsame Eucharistiefeier der geistlichen Gemeinschaften und Bewegungen, mit Hauptzelebrant Bischof Felix Genn (Münster), Predigt von Weihbischof Timmerevers, das Motto des Gottesdienstes lautet „Gemeinsam Gott begegnen“; im Anschluss „Nightfever“ (Emmeramsplatz 3, 93047 Regensburg).

- Samstag, 31. Mai, 23.00 bis 24.00 Uhr, stille Eucharistische Anbetungsstunde, „Biblisch Geistliches Zentrum“, in der Stiftskirche St. Johann (Viereimergasse 1, 93047 Regensburg; direkt beim Dom, Westportal).

Gemeinsame Veranstaltungen der neuen geistlichen Gemeinschaften

Wir haben mit Christine Reimer, Mitglied im Regnum Christi und Vertreterin der Geistlichen Gemeinschaften und Bewegungen im Arbeitskreis für das Biblisch-Geistliche Zentrum, über ihre Arbeit und das Motto des Katholikentags gesprochen:

Wo sehen Sie die Schwerpunkte des Katholikentages in Regensburg? Welche besonderen Akzente werden gesetzt?

Frau Reimer: Schon das Motto des Katholikentages 2014 setzt klare Akzente: Auf dem Katholikentag soll versucht werden, Brücken zu bauen zwischen Bayern und Böhmen, Kirche und Gesellschaft, zwischen den Generationen etc. Für mich persönlich ist es auch wichtig, Brücken innerhalb der Kirche zu bauen, aufeinander zuzugehen, den Austausch zu fördern, offen zu sein für andere.

Zahlreiche von der Kirche anerkannte neue Geistliche Gemeinschaften werden in Regensburg mit dabei sein, darunter auch das Regnum Christi. Wie werden sich diese kirchlichen Bewegungen einbringen und wo sehen Sie den Mehrwert?

Frau Reimer: Einige Gemeinschaften und Bewegungen haben auch in der Vergangenheit bereits an Katholikentagen teilgenommen. Neu ist, dass wir gemeinsame Veranstaltungen haben wie z.B. einen gemeinsamen Gottesdienst, die eucharistische Anbetung beim Katholikentag wird von den Geistlichen Gemeinschaften und Bewegungen getragen, es wird Nightfever stattfinden. Das Miteinander dieser Gemeinschaften und Bewegungen, das Einbringen der jeweiligen Charismen ist bereichernd für den Katholikentag, aber auch für die Gemeinschaften und Bewegungen selbst.

Sie selbst kommen aus der Nähe von Regensburg. Zweimal haben Sie in dieser Stadt die MOVE (Jugend– und Familienbegegnung des Regnum Christi) organisiert. Aus welchen besonderen Gründen könnten Sie Interessierten einen Besuch in der Domstadt an der Donau nächstes Jahr empfehlen?

Frau Reimer: Regensburg gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist immer einen Besuch wert. Es wird um die 1.000 verschiedenen Veranstaltungen geben, aus denen man sich ein sehr gutes persönliches Programm zusammenstellen kann. Als ich meiner Mutter von meinem Engagement für den Katholikentag erzählte, meinte sie „Warum tust du dir das auch noch an?“, und ich entgegnete ihr: „Weil es meine Kirche ist und ich möchte sie mitgestalten.“ Der Katholikentag gehört zu unserer Kirche in Deutschland. Durch die Teilnahme, sei es als Teilnehmer, als Beter oder auch als freiwilliger Helfer, geben wir unserer Kirche in Deutschland ein Gesicht.

 

Geistliche Gemeinschaften und Bewegungen wirken in Regensburg zusammen, darunter das Regnum Christi

close
Freitag, 28. März 2014

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/component/k2/item/1726-katholikentag-2014-in-regensburg/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.