Freitag, 9. Mai 2014

Gemeinsam im Glauben wachsen


Pfarrmission in der Pfarreiengemeinschaft Maria Hilf – Priester der Legionäre Christi und Jugendliche helfen mit

Mit feierlichen und gut besuchten Ostergottesdiensten fand die Gemeindemission der Pfarreiengemeinschaft Maria Hilf ihren Abschluss. Rund 50 Jugendliche und mindestens ebenso viele ehrenamtliche Helfer aus den Pfarrgemeinden haben sich  in rund 30 Veranstaltungen und Gottesdiensten der Kartage eingebracht, die von vier Gastpriestern der Legionäre Christi begleitet wurden. Teilgenommen hatten die Ortschaften Wasserlosen, Greßthal, Schwemmelsbach, Rütschenhausen, Brebersdorf und Kaisten.

Gegenseitige Ergänzung

„Wir wollen mit ihnen gemeinsam unseren Glauben entdecken und in ihm wachsen. Wir können viel lernen und wollen uns gegenseitig beschenken“, erläuterte P. Martin Baranowski LC bei der Eröffnungsmesse am Mittwoch den Sinn der Tage. Jan Pyc, der derzeit ein freiwilliges soziales Jahr ableistet und für die Organisation verantwortlich war, zeigt sich sehr beeindruckt von dem Engagement der Gemeinden, die trotz kurzer Vorbereitungszeit viele Gastfamilien und freiwillige Helfer gefunden hatten.

Über 200 Zuschauer beim Passionsspiel am Karfreitag

Ein Höhepunkt der Tage war das von Jugendlichen gestaltete Passionsspiel in der Wasserlosener Dr. Maria Probst Halle. Viele der über 200 Zuschauer waren sichtlich bewegt und berührt von der Inszenierung des Abiturienten Brandan Petermann. Felix Feßler, ein Psycholgiestudent aus Mittelfranken, spielte der Rolle des Pilatus und bemerkte: „Mir hat dies geholfen, mich in die Situation Jesu zu versetzen, und die Bedeutung dieser Ereignisse tiefer zu verstehen.“

Zusammenwachsen gefördert

Gut besucht waren auch der Eröffnungsimpuls von P. Martin in Greßthal zum Thema „Aktualität  des Glaubens“, der Seniorennachmittag in Wasserlosen sowie die Kinder– und Jugendangebote in Schwemmelsbach und Rütschenhausen. „Ich denke, dass diese Angebot den Glauben für unsere Kinder auch ein Stück erlebbarer gemacht hat“, beschreibt ein Pfarrgemeinderatsmitglied aus Rütschenhausen die Eindrücke vom Bastelnachmittag. Trotz instabilem Wetter nahmen viele Gläubige auch am Fackelkreuzweg in Schwemmelsbach teil, der von den Kindern der Gemeinde mitgestaltet wurde. Sehr erfreut zeigte sich Ortspfarrer Christoph Dörringer über die zahlreichen Besucher der Gottesdienste und den großen Andrang bei den verschiedenen Beichtgelegenheiten. Positiv bewertet er auch, dass die gemeinsame Aktion ein Zusammenwachsen der verschiedenen Ortschaften gefördert hat.

Positive Bilanz

Durch die zahlreichen Begegnungen und die Unterbringung der Gäste in Familien entstanden zahlreiche Freundschaften, die auch über die Tage der Mission anhalten werden. Als beim Osterfrühstück in Greßthal ein Kurzfilm über die Tage der Gemeindemission gezeigt wurde, erinnerten sich viele Gemeindemitglieder bewegt an die Erlebnisse der vergangenen Tage. Eine positive Bilanz der Pfarrmission zogen auch Pfarrgemeinderatsmitglieder aus Greßthal und Wasserlosen, aus letzterem Frau Susanne Nöth: „Wir sind dankbar für die Tage der Pfarrmission und sehen darin eine Bereicherung für das Glaubensleben in unseren Gemeinden.“


Gemeinsam im Glauben wachsen

Gemeinsam im Glauben wachsen

Mit feierlichen und gut besuchten Ostergottesdiensten fand die Gemeindemission der Pfarreiengemeinschaft Maria Hilf ihren Abschluss. Rund 50 Jugendliche und mindestens ebenso viele ehrenamtliche Helfer aus den Pfarrgemeinden haben sich  in rund 30 Veranstaltungen und Gottesdiensten der Kartage eingebracht, die von vier Gastpriestern der Legionäre Christi begleitet wurden. Teilgenommen hatten die Ortschaften Wasserlosen, Greßthal, Schwemmelsbach, Rütschenhausen, Brebersdorf und Kaisten.

Gegenseitige Ergänzung

„Wir wollen mit ihnen gemeinsam unseren Glauben entdecken und in ihm wachsen. Wir können viel lernen und wollen uns gegenseitig beschenken“, erläuterte P. Martin Baranowski LC bei der Eröffnungsmesse am Mittwoch den Sinn der Tage. Jan Pyc, der derzeit ein freiwilliges soziales Jahr ableistet und für die Organisation verantwortlich war, zeigt sich sehr beeindruckt von dem Engagement der Gemeinden, die trotz kurzer Vorbereitungszeit viele Gastfamilien und freiwillige Helfer gefunden hatten.

Über 200 Zuschauer beim Passionsspiel am Karfreitag

Ein Höhepunkt der Tage war das von Jugendlichen gestaltete Passionsspiel in der Wasserlosener Dr. Maria Probst Halle. Viele der über 200 Zuschauer waren sichtlich bewegt und berührt von der Inszenierung des Abiturienten Brandan Petermann. Felix Feßler, ein Psycholgiestudent aus Mittelfranken, spielte der Rolle des Pilatus und bemerkte: „Mir hat dies geholfen, mich in die Situation Jesu zu versetzen, und die Bedeutung dieser Ereignisse tiefer zu verstehen.“

Zusammenwachsen gefördert

Gut besucht waren auch der Eröffnungsimpuls von P. Martin in Greßthal zum Thema „Aktualität  des Glaubens“, der Seniorennachmittag in Wasserlosen sowie die Kinder– und Jugendangebote in Schwemmelsbach und Rütschenhausen. „Ich denke, dass diese Angebot den Glauben für unsere Kinder auch ein Stück erlebbarer gemacht hat“, beschreibt ein Pfarrgemeinderatsmitglied aus Rütschenhausen die Eindrücke vom Bastelnachmittag. Trotz instabilem Wetter nahmen viele Gläubige auch am Fackelkreuzweg in Schwemmelsbach teil, der von den Kindern der Gemeinde mitgestaltet wurde. Sehr erfreut zeigte sich Ortspfarrer Christoph Dörringer über die zahlreichen Besucher der Gottesdienste und den großen Andrang bei den verschiedenen Beichtgelegenheiten. Positiv bewertet er auch, dass die gemeinsame Aktion ein Zusammenwachsen der verschiedenen Ortschaften gefördert hat.

Positive Bilanz

Durch die zahlreichen Begegnungen und die Unterbringung der Gäste in Familien entstanden zahlreiche Freundschaften, die auch über die Tage der Mission anhalten werden. Als beim Osterfrühstück in Greßthal ein Kurzfilm über die Tage der Gemeindemission gezeigt wurde, erinnerten sich viele Gemeindemitglieder bewegt an die Erlebnisse der vergangenen Tage. Eine positive Bilanz der Pfarrmission zogen auch Pfarrgemeinderatsmitglieder aus Greßthal und Wasserlosen, aus letzterem Frau Susanne Nöth: „Wir sind dankbar für die Tage der Pfarrmission und sehen darin eine Bereicherung für das Glaubensleben in unseren Gemeinden.“

 

Pfarrmission in der Pfarreiengemeinschaft Maria Hilf – Priester der Legionäre Christi und Jugendliche helfen mit

close
Freitag, 9. Mai 2014

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/component/k2/item/1783-gemeinsam-im-glauben-wachsen/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.