Mittwoch, 25. Juni 2014

Herzlich willkommen im neuen Noviziat


Am 29. Juni weiht Bischof Dr. Stefan Oster SDB das neue Noviziat der Legionäre Christi in Alzgern ein.

Br. Peter und Br. Pablo treffen letzte Vorbereitungen vor der Einweihung am Sonntag, den 29. Juni.Zusammen mit den Menschen vor Ort möchten wir gerne das neue Noviziat einweihen. Es soll ein Haus der Begegnung und des Gebetes sein, das allen offen steht. Von Beginn an heißen wir alle Gäste herzlich willkommen! Wir sind froh, dass wir uns als Ordensgemeinschaft den Menschen hier vorstellen und mit Ihnen ins Gespräch kommen können.“  Pater Konstantin und die 14 Novizen, die seit Anfang Mai bereits in die ehemalige Hotelfachschule Bavaria in Alzgern eingezogen sind, erwarten viele Gäste aus Nah und Fern und haben zusammen mit dem Team des Regnum Christi in Bayern ein interessantes Programm für das ganze Einweihungswochenende zusammengestellt. Das Herzstück des Programms ist der Festgottesdienst im Festzelt mit anschließender Einweihung des Noviziates am Sonntag, 29. Juni, um 10 Uhr mit dem Bischof von Passau, Dr. Stefan Oster SDB.

Erinnerung an den Beginn

Bischof Dr. Stefan Oster SDB wird am 29. Juni den Gottesdienst halten und die Einweihung vornehmen. Alle sind schon sehr gespannt, wir freuen uns, dass sich bereits so viele Gäste angekündigt haben und bereiten alles für diesen wichtigen Tag vor,“ sagt der 40-jährige Pater Ballestrem. „Ein bisschen erschreckt war ich ja schon darüber, als ich vor zweieinhalb Jahren das erste Mal hier war und sah wie verwohnt es aussah und dass der Zahn der Zeit nach zehn Jahre Leerstand deutliche Abnutzungsspuren hinterlassen hatte”, erinnert sich der Novizenmeister an seinen ersten Besuch in der Bavaria. Mittlerweile ist der ehemalige Schultrakt des Gebäudekomplexes auf zwei Etagen für die Bedürfnisse eines modernen Noviziates einer Ordensgemeinschaft umgebaut und macht einen frischen und funktionalen Eindruck.

So sehen die frisch renovierten Novizenzimmer aus.Im gesamten Haus ist die Heizungsanlage und Wasserinstallation komplett erneuert worden. Die schlicht eingerichteten Novizenzimmer haben einen Stuhl und Schreibtisch, ein kleines Bücherregal und ein Bett. Bevor man das Zimmer betritt, gibt es einen Durchgangsraum mit Kleiderschrank, auf der jeweils gegenüberliegenden Seite befinden sich für jeden Ordensmann eine eigene Dusche und Toilette. Auch hat jedes Zimmer hat einen kleinen Balkon, der den Blick auf die umgebende Natur frei gibt.

Menschen vor Ort halfen gerne mit

Von Anfang an wurden wir auch von den Menschen vor Ort sehr unterstützt, direkt am Ankunftstag wurden wir mit einer warmen Mahlzeit begrüßt. Wir nahmen Kontakt mit dem örtlichen Fußballverein auf, um den Sportplatz benutzen zu können. Bäcker und Edeka schenkten uns Lebensmittel. Einige kamen vorbei, um einfach zu schauen, was mit ihrer alten Hotelfachschule geschieht”, erinnert sich Pater Konstantin

Das alte Noviziat in Bad Münstereifel war nach 19 Jahren schlicht zu klein geworden. Grund dafür war das Wachstum der Gemeinschaft im deutschsprachigen Raum und dass dort seit 2008 auch die Apostolische Schule untergebracht ist, deren Schülerzahl ebenfalls wächst. Mit Einverständnis des Bistums Passau begangen die Verantwortlichen ab 2009 mit der Suche nach einem neuen Noviziatsgebäude, 2010 entdeckte man die alte Hotelfachschule „Bavaria“ in Alzgern und im September 2011 konnte das Gebäude mit Hilfe von Spenden durch die gemeinnützige Stiftung der Ordensgemeinschaft erworben werden. Im Dezember 2012 wurden der Umbau des Gebäudes nach den gesetzlichen Vorgaben und den Anforderungen einer Ausbildungsstätte für Ordensleute eingeläutet.

Erfolgreiche Spendenaktion half den Umbau zu finanzieren

In den Sommermonaten 2012 und 2013 halfen die Novizen um Pater Konstatin selbst mit, um die Hotelfachschule von den gröbsten Resten aus Einrichtungsgegenständen, Möbeln, Teppichen und Gardinen, sowie der alten Elektro– und Wasserinstallation zu befreien und den Unrat zu  entrümpeln. „Der große Einsatz, den die Novizen dabei zeigten, war für mich Motivation, den Noviziatsumbau ebenfalls zu unterstützen“, sagt Ria Mann. Die aus Mühldorf stammende ehemalige Bankangestellte zieht es immer wieder gerne nach Alzgern. Wenn sie die Novizen besucht, bringt sie gerne Kuchen, Getränke oder Selbstgebackenes mit. „Es ist eine große Freude, dass die Legionäre Christi mit ihrem Noviziat jetzt nach Bayern gekommen sind. Denn auch bei uns in Bayern ist der Glaube nicht mehr selbstverständlich“, sagt sie, denn die Weitergabe des Glaubens an die nachfolgende Generation liegt ihr sehr am Herzen.

So wie Ria Mann haben zahlreiche Männer und Frauen aus ganz Deutschland den Umbau unterstützt, viele von ihnen auch finanziell. „Es ist für mich sehr beeindruckend, dass so viele Menschen den Umbau gefördert haben und dass sie über ihre bisherige Unterstützung für uns, noch einmal so viel tun. Das ist ein großer Vertrauensvorschuss für uns. Da bin ich wirklich sehr beeindruckend. Die Gesamtsumme ist ja wirklich enorm”, zeigt sich Pater Konstantin vom großen Engagement der Wohltäter und Spender begeistert.

Angekommen: Br. Andy packt seinen Koffer aus.Im Vorfeld bereits hatten auch viele freiwillige jugendliche Helfer beim Entrümpeln mit angepackt, haben aufgeräumt, bei Transportdiensten und  Arbeiten im Garten geholfen. Nun arbeiten alle daran und hoffen darauf, dass sich das Haus auch mit einem authentischen Geist des Glaubenslebens füllt.

Letzte Vorbereitungen

Seit Anfang Mai wurde nun mit Hochdruck gestrichen, gespachtelt, geputzt und gefliest. Und nicht nur am Tag der Einweihung, auch danach wird das neue Noviziat in Alzgern allen offen stehen, die einen Ort des Gebetes und der Begegnung suchen. Viele Menschen aus der Region haben dafür gesorgt, dass der Einzug der jungen Ordensgemeinschaft und die Einweihung des Noviziates nach zweieinhalb Jahren Wirklichkeit werden konnte: das Bauplanungsbüro aus Marktl, regionale Baufirmen und Handwerker und unzählige freiwillige fleißige Hände, die sich ehrenamtlich eingebracht haben. Besonders den fleißigen Helfern, den Wohltätern und Spendern, wie auch den Verantwortlichen im Bistum Passau, die die junge Gemeinschaft  mit offenen Herzen und Armen empfangen haben, sagt Pater Konstantin Ballestrem und die Ordensgemeinschaft der Legionäre Christi ganz herzlich Danke und Vergelt´s Gott!

Festprogramm:

Sonntag, 29. Juni 2014 (Hochfest Peter und Paul):
10.00 Uhr Festgottesdienst mit dem neuen Bischof von Passau,
Dr. Stefan Oster SDB - Einweihung des Noviziates
anschließend musikalischer Frühschoppen
ca. 13.30 Uhr Vorstellung der Ordensgemeinschaft der Legionäre Christi
Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Bereits am Samstag (28. Juni) besteht die Möglichkeit, das Haus, die Novizen und Priester
der Ordensgemeinschaft kennenzulernen.

Programm
10.00 Uhr Hl. Messe mit dem Provinzial der Legionäre Christi, P. Andreas Schöggl LC
13.30 Uhr Vorstellung der Novizen der Ordensgemeinschaft
ab 15.00 Uhr Vorträge
20.00 Uhr Bunter Abend für Jung und alt

Weitere Informationen erhalten Sie auch bei Angelika Knauf: Tel.: 0221880 43971


Herzlich willkommen im neuen Noviziat

Herzlich willkommen im neuen Noviziat

Br. Peter und Br. Pablo treffen letzte Vorbereitungen vor der Einweihung am Sonntag, den 29. Juni.Zusammen mit den Menschen vor Ort möchten wir gerne das neue Noviziat einweihen. Es soll ein Haus der Begegnung und des Gebetes sein, das allen offen steht. Von Beginn an heißen wir alle Gäste herzlich willkommen! Wir sind froh, dass wir uns als Ordensgemeinschaft den Menschen hier vorstellen und mit Ihnen ins Gespräch kommen können.“  Pater Konstantin und die 14 Novizen, die seit Anfang Mai bereits in die ehemalige Hotelfachschule Bavaria in Alzgern eingezogen sind, erwarten viele Gäste aus Nah und Fern und haben zusammen mit dem Team des Regnum Christi in Bayern ein interessantes Programm für das ganze Einweihungswochenende zusammengestellt. Das Herzstück des Programms ist der Festgottesdienst im Festzelt mit anschließender Einweihung des Noviziates am Sonntag, 29. Juni, um 10 Uhr mit dem Bischof von Passau, Dr. Stefan Oster SDB.

Erinnerung an den Beginn

Bischof Dr. Stefan Oster SDB wird am 29. Juni den Gottesdienst halten und die Einweihung vornehmen. Alle sind schon sehr gespannt, wir freuen uns, dass sich bereits so viele Gäste angekündigt haben und bereiten alles für diesen wichtigen Tag vor,“ sagt der 40-jährige Pater Ballestrem. „Ein bisschen erschreckt war ich ja schon darüber, als ich vor zweieinhalb Jahren das erste Mal hier war und sah wie verwohnt es aussah und dass der Zahn der Zeit nach zehn Jahre Leerstand deutliche Abnutzungsspuren hinterlassen hatte”, erinnert sich der Novizenmeister an seinen ersten Besuch in der Bavaria. Mittlerweile ist der ehemalige Schultrakt des Gebäudekomplexes auf zwei Etagen für die Bedürfnisse eines modernen Noviziates einer Ordensgemeinschaft umgebaut und macht einen frischen und funktionalen Eindruck.

So sehen die frisch renovierten Novizenzimmer aus.Im gesamten Haus ist die Heizungsanlage und Wasserinstallation komplett erneuert worden. Die schlicht eingerichteten Novizenzimmer haben einen Stuhl und Schreibtisch, ein kleines Bücherregal und ein Bett. Bevor man das Zimmer betritt, gibt es einen Durchgangsraum mit Kleiderschrank, auf der jeweils gegenüberliegenden Seite befinden sich für jeden Ordensmann eine eigene Dusche und Toilette. Auch hat jedes Zimmer hat einen kleinen Balkon, der den Blick auf die umgebende Natur frei gibt.

Menschen vor Ort halfen gerne mit

Von Anfang an wurden wir auch von den Menschen vor Ort sehr unterstützt, direkt am Ankunftstag wurden wir mit einer warmen Mahlzeit begrüßt. Wir nahmen Kontakt mit dem örtlichen Fußballverein auf, um den Sportplatz benutzen zu können. Bäcker und Edeka schenkten uns Lebensmittel. Einige kamen vorbei, um einfach zu schauen, was mit ihrer alten Hotelfachschule geschieht”, erinnert sich Pater Konstantin

Das alte Noviziat in Bad Münstereifel war nach 19 Jahren schlicht zu klein geworden. Grund dafür war das Wachstum der Gemeinschaft im deutschsprachigen Raum und dass dort seit 2008 auch die Apostolische Schule untergebracht ist, deren Schülerzahl ebenfalls wächst. Mit Einverständnis des Bistums Passau begangen die Verantwortlichen ab 2009 mit der Suche nach einem neuen Noviziatsgebäude, 2010 entdeckte man die alte Hotelfachschule „Bavaria“ in Alzgern und im September 2011 konnte das Gebäude mit Hilfe von Spenden durch die gemeinnützige Stiftung der Ordensgemeinschaft erworben werden. Im Dezember 2012 wurden der Umbau des Gebäudes nach den gesetzlichen Vorgaben und den Anforderungen einer Ausbildungsstätte für Ordensleute eingeläutet.

Erfolgreiche Spendenaktion half den Umbau zu finanzieren

In den Sommermonaten 2012 und 2013 halfen die Novizen um Pater Konstatin selbst mit, um die Hotelfachschule von den gröbsten Resten aus Einrichtungsgegenständen, Möbeln, Teppichen und Gardinen, sowie der alten Elektro– und Wasserinstallation zu befreien und den Unrat zu  entrümpeln. „Der große Einsatz, den die Novizen dabei zeigten, war für mich Motivation, den Noviziatsumbau ebenfalls zu unterstützen“, sagt Ria Mann. Die aus Mühldorf stammende ehemalige Bankangestellte zieht es immer wieder gerne nach Alzgern. Wenn sie die Novizen besucht, bringt sie gerne Kuchen, Getränke oder Selbstgebackenes mit. „Es ist eine große Freude, dass die Legionäre Christi mit ihrem Noviziat jetzt nach Bayern gekommen sind. Denn auch bei uns in Bayern ist der Glaube nicht mehr selbstverständlich“, sagt sie, denn die Weitergabe des Glaubens an die nachfolgende Generation liegt ihr sehr am Herzen.

So wie Ria Mann haben zahlreiche Männer und Frauen aus ganz Deutschland den Umbau unterstützt, viele von ihnen auch finanziell. „Es ist für mich sehr beeindruckend, dass so viele Menschen den Umbau gefördert haben und dass sie über ihre bisherige Unterstützung für uns, noch einmal so viel tun. Das ist ein großer Vertrauensvorschuss für uns. Da bin ich wirklich sehr beeindruckend. Die Gesamtsumme ist ja wirklich enorm”, zeigt sich Pater Konstantin vom großen Engagement der Wohltäter und Spender begeistert.

Angekommen: Br. Andy packt seinen Koffer aus.Im Vorfeld bereits hatten auch viele freiwillige jugendliche Helfer beim Entrümpeln mit angepackt, haben aufgeräumt, bei Transportdiensten und  Arbeiten im Garten geholfen. Nun arbeiten alle daran und hoffen darauf, dass sich das Haus auch mit einem authentischen Geist des Glaubenslebens füllt.

Letzte Vorbereitungen

Seit Anfang Mai wurde nun mit Hochdruck gestrichen, gespachtelt, geputzt und gefliest. Und nicht nur am Tag der Einweihung, auch danach wird das neue Noviziat in Alzgern allen offen stehen, die einen Ort des Gebetes und der Begegnung suchen. Viele Menschen aus der Region haben dafür gesorgt, dass der Einzug der jungen Ordensgemeinschaft und die Einweihung des Noviziates nach zweieinhalb Jahren Wirklichkeit werden konnte: das Bauplanungsbüro aus Marktl, regionale Baufirmen und Handwerker und unzählige freiwillige fleißige Hände, die sich ehrenamtlich eingebracht haben. Besonders den fleißigen Helfern, den Wohltätern und Spendern, wie auch den Verantwortlichen im Bistum Passau, die die junge Gemeinschaft  mit offenen Herzen und Armen empfangen haben, sagt Pater Konstantin Ballestrem und die Ordensgemeinschaft der Legionäre Christi ganz herzlich Danke und Vergelt´s Gott!

Festprogramm:

Sonntag, 29. Juni 2014 (Hochfest Peter und Paul):
10.00 Uhr Festgottesdienst mit dem neuen Bischof von Passau,
Dr. Stefan Oster SDB - Einweihung des Noviziates
anschließend musikalischer Frühschoppen
ca. 13.30 Uhr Vorstellung der Ordensgemeinschaft der Legionäre Christi
Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Bereits am Samstag (28. Juni) besteht die Möglichkeit, das Haus, die Novizen und Priester
der Ordensgemeinschaft kennenzulernen.

Programm
10.00 Uhr Hl. Messe mit dem Provinzial der Legionäre Christi, P. Andreas Schöggl LC
13.30 Uhr Vorstellung der Novizen der Ordensgemeinschaft
ab 15.00 Uhr Vorträge
20.00 Uhr Bunter Abend für Jung und alt

Weitere Informationen erhalten Sie auch bei Angelika Knauf: Tel.: 0221880 43971

 

Am 29. Juni weiht Bischof Dr. Stefan Oster SDB das neue Noviziat der Legionäre Christi in Alzgern ein.

close
Mittwoch, 25. Juni 2014

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/component/k2/item/1837-herzlich-willkommen-im-neuen-noviziat/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.