Dienstag, 10. Juli 2012

Neues Album „Love is brave!“


Wie der Seminarist John Klein LC sein erstes Album produzierte.

Seine ausgeprägte Musikalität veranlasste Br. John Klein LC, sein erstes Album zu veröffentlichen.Thornwood/Chicago (USA), im Mai 2012. Als Bruder John Klein LC sein Studentenleben in Nashville, Tennessee (USA) beendete, um ins Seminar der Kongregation der Legionäre Christi einzutreten, gab er alle Pläne auf, jemals wieder professionell Musik zu machen. Aber Gott hatte andere Pläne, und so veröffentlichte Br. John am 19. Mai 2012 mit „Love is brave“ sein erstes Kurzalbum mit sechs Songs.

Br. John kommentiert: „Gott nutzt alle Talente, besonders die musikalischen, die er mir gegeben hat, um die Herzen vieler Menschen zu berühren. Für mich ist das eine aufregende und auch sehr erfüllende Erfahrung.“

Der aus St. Louis im US-Bundesstaat Missouri stammende Br. John spielte schon während seiner Schuljahre in verschiedenen Musikbands, und begann im dritten Jahr als Seminarist im Rahmen der Jugendarbeit wieder mit dem Singen und Gitarre spielen. Das Wiederaufleben der Musik in seinem Leben führte ihn sogar zu einem Auftritt in dem Berufungs-Café auf dem Weltjugendtag in Madrid im August vergangenen Jahres. Seitdem spürt er, dass Gott ihm seine Talente für eine besondere Mission gegeben hat – denn er bemerkte schnell den positiven Einfluss, den seine Musik auf andere Menschen und besonders auf Jugendliche machte. So entschloss sich Br. John dazu, sein erstes Album aufzunehmen.

„Gott half mir zu lernen, durch meine Musik eine Verbindung zu jungen Menschen aufzubauen“, erklärt Br. John. „Oft gibt es da sonst eine gewisse Abwehrhaltung: Die Jugendlichen sehen dich im Priesterkragen und denken, du wurdest so geboren. Aber die Musik überbrückt diesen Abstand, weil sie hilft, eine Erfahrung mit den Augen des Musikers zu betrachten. So kann ich meine Erfahrungen mit jungen Menschen teilen, die sich oft mit denselben Fragen identifizieren: Wer bin ich? Warum erlaubt Gott das Leiden? Hat Gott einen Plan für mein Leben?“

Das Cover seines ersten Albums: „Love is brave“Br. John erzählt gern, wie sich ihm nach seinem Entschluss, das Album aufzunehmen, viele Türen öffneten. Seine Freunde in Nashville halfen ihm bei den Aufnahmen, andere boten ihre Talente beim Design und der Vermarktung des Albums. Die Gegenwart einer ganz bestimmten Person war dabei unabdingbar, sagt Br. John. „Die Gottesmutter war von Anfang an dabei. Von ihr habe ich eine ganze Reihe von Gnaden geschenkt bekommen, zum Beispiel auf meiner Reise zum Weltjugendtag: Ich war dort genau zwischen zwei marianischen Festtagen, dem ihrer Aufnahme in den Himmel und Maria Königin. Auch tragen drei Menschen, die mir freiwillig bei der Produktion des Albums helfen, den Namen Mariens.“

Für sein neues Album hat Br. John gleich drei konkrete Ziele. Zunächst will er die Songs bekannt machen, die er in den vergangenen Jahren über die Freuden und Leiden auf dem Weg seiner Berufung geschrieben hat. Er hofft auch, durch das Album Angebote für mehr Auftritte zu bekommen und so jungen Leuten seine Geschichte zu erzählen. Schließlich möchte er Vorurteile über das Leben im Seminar ausräumen: „Es gibt oft das Vorurteil, Seminaristen hätten ein langweiliges Leben. Dieses Vorurteil möchte ich entkräften. Mein Leben war nie so erfüllt und aufregend wie in dem Moment, als ich es Gott übergab und in das Seminar eintrat. So nutzt Gott all deine Talente voll aus, im Dienst am Nächsten und an seiner Kirche.“

Insgesamt erinnert die Botschaft, die Br. John durch seine Musik vermitteln will, an den Aufruf Papst Benedikts an junge Menschen: „Habt keine Angst vor Christus! Er nimmt nichts, und er gibt alles.“

Ordensbruder John Klein LC liebt die Musik.„Meine Erfahrung bestätigt, dass die Hingabe an Gott unsere Talente nicht einengt, sondern sie vielmehr zu einem Geschenk für andere macht“, resümiert Br. John. „Es war nicht einfach für mich, in das Seminar einzutreten: Ich fürchtete, ich würde etwas von meiner Persönlichkeit verlieren, aber das Gegenteil war der Fall. Denn durch die Musik kann ich anderen von der wunderschönen und bewegenden Begegnung mit Gott, die ich machen konnte, erzählen. Diese Begegnung wurde für mich zum Abenteuer meines Lebens: Deshalb bin ich katholischer Seminarist.“

Die Songs von „Love is Brave“ stehen seit dem 19. Mai u.a. auf iTunes und bei Amazon zum Download bereit, zum Beispiel hier. Eine Album-CD ist ebenfalls seit Ende Mai in den USA erhältlich. Mehr Informationen gibt es auf www.facebook.com/johnkleinlcmusic.


Neues Album „Love is brave!“

Neues Album „Love is brave!“

Seine ausgeprägte Musikalität veranlasste Br. John Klein LC, sein erstes Album zu veröffentlichen.Thornwood/Chicago (USA), im Mai 2012. Als Bruder John Klein LC sein Studentenleben in Nashville, Tennessee (USA) beendete, um ins Seminar der Kongregation der Legionäre Christi einzutreten, gab er alle Pläne auf, jemals wieder professionell Musik zu machen. Aber Gott hatte andere Pläne, und so veröffentlichte Br. John am 19. Mai 2012 mit „Love is brave“ sein erstes Kurzalbum mit sechs Songs.

Br. John kommentiert: „Gott nutzt alle Talente, besonders die musikalischen, die er mir gegeben hat, um die Herzen vieler Menschen zu berühren. Für mich ist das eine aufregende und auch sehr erfüllende Erfahrung.“

Der aus St. Louis im US-Bundesstaat Missouri stammende Br. John spielte schon während seiner Schuljahre in verschiedenen Musikbands, und begann im dritten Jahr als Seminarist im Rahmen der Jugendarbeit wieder mit dem Singen und Gitarre spielen. Das Wiederaufleben der Musik in seinem Leben führte ihn sogar zu einem Auftritt in dem Berufungs-Café auf dem Weltjugendtag in Madrid im August vergangenen Jahres. Seitdem spürt er, dass Gott ihm seine Talente für eine besondere Mission gegeben hat – denn er bemerkte schnell den positiven Einfluss, den seine Musik auf andere Menschen und besonders auf Jugendliche machte. So entschloss sich Br. John dazu, sein erstes Album aufzunehmen.

„Gott half mir zu lernen, durch meine Musik eine Verbindung zu jungen Menschen aufzubauen“, erklärt Br. John. „Oft gibt es da sonst eine gewisse Abwehrhaltung: Die Jugendlichen sehen dich im Priesterkragen und denken, du wurdest so geboren. Aber die Musik überbrückt diesen Abstand, weil sie hilft, eine Erfahrung mit den Augen des Musikers zu betrachten. So kann ich meine Erfahrungen mit jungen Menschen teilen, die sich oft mit denselben Fragen identifizieren: Wer bin ich? Warum erlaubt Gott das Leiden? Hat Gott einen Plan für mein Leben?“

Das Cover seines ersten Albums: „Love is brave“Br. John erzählt gern, wie sich ihm nach seinem Entschluss, das Album aufzunehmen, viele Türen öffneten. Seine Freunde in Nashville halfen ihm bei den Aufnahmen, andere boten ihre Talente beim Design und der Vermarktung des Albums. Die Gegenwart einer ganz bestimmten Person war dabei unabdingbar, sagt Br. John. „Die Gottesmutter war von Anfang an dabei. Von ihr habe ich eine ganze Reihe von Gnaden geschenkt bekommen, zum Beispiel auf meiner Reise zum Weltjugendtag: Ich war dort genau zwischen zwei marianischen Festtagen, dem ihrer Aufnahme in den Himmel und Maria Königin. Auch tragen drei Menschen, die mir freiwillig bei der Produktion des Albums helfen, den Namen Mariens.“

Für sein neues Album hat Br. John gleich drei konkrete Ziele. Zunächst will er die Songs bekannt machen, die er in den vergangenen Jahren über die Freuden und Leiden auf dem Weg seiner Berufung geschrieben hat. Er hofft auch, durch das Album Angebote für mehr Auftritte zu bekommen und so jungen Leuten seine Geschichte zu erzählen. Schließlich möchte er Vorurteile über das Leben im Seminar ausräumen: „Es gibt oft das Vorurteil, Seminaristen hätten ein langweiliges Leben. Dieses Vorurteil möchte ich entkräften. Mein Leben war nie so erfüllt und aufregend wie in dem Moment, als ich es Gott übergab und in das Seminar eintrat. So nutzt Gott all deine Talente voll aus, im Dienst am Nächsten und an seiner Kirche.“

Insgesamt erinnert die Botschaft, die Br. John durch seine Musik vermitteln will, an den Aufruf Papst Benedikts an junge Menschen: „Habt keine Angst vor Christus! Er nimmt nichts, und er gibt alles.“

Ordensbruder John Klein LC liebt die Musik.„Meine Erfahrung bestätigt, dass die Hingabe an Gott unsere Talente nicht einengt, sondern sie vielmehr zu einem Geschenk für andere macht“, resümiert Br. John. „Es war nicht einfach für mich, in das Seminar einzutreten: Ich fürchtete, ich würde etwas von meiner Persönlichkeit verlieren, aber das Gegenteil war der Fall. Denn durch die Musik kann ich anderen von der wunderschönen und bewegenden Begegnung mit Gott, die ich machen konnte, erzählen. Diese Begegnung wurde für mich zum Abenteuer meines Lebens: Deshalb bin ich katholischer Seminarist.“

Die Songs von „Love is Brave“ stehen seit dem 19. Mai u.a. auf iTunes und bei Amazon zum Download bereit, zum Beispiel hier. Eine Album-CD ist ebenfalls seit Ende Mai in den USA erhältlich. Mehr Informationen gibt es auf www.facebook.com/johnkleinlcmusic.

 

Wie der Seminarist John Klein LC sein erstes Album produzierte.

close
Dienstag, 10. Juli 2012

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/component/k2/item/265-neues-album-love-is-brave/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.