Freitag, 8. Juni 2012

Coworker werden im Regnum Christi?


Gedanken einer Teilnehmerin anlässlich einer Einführungsveranstaltung.

Die Teilnehmerinnen des Coworker-Einführungswochenendes lernen das Regnum Christi kennen.Düsseldorf, im März 2012.
„Was soll ich nach der Schule machen? Unendlich viele Möglichkeiten, unendliche viele Pläne und Ideen, unendlich viele Verwerfungen.

Ein Gedanke, der aufkommen könnte – auf den ersten Blick vielleicht ein recht unkonventioneller: Die Möglichkeit, ein volles Jahr Jesus zu schenken und „Coworker” zu werden. Coworker unterstützen die Priester der katholischen Ordensgemeinschaft der Legionäre Christi und die Gottgeweihten Frauen der jungen Apostolatsbewegung Regnum Christi zwölf Monate lang bei der alltäglichen Arbeit in Seelsorge und Neuevangelisierung. Mit dem Gedanken, vielleicht Coworker zu werden, trafen sich im März 2012 sieben junge Frauen in Düsseldorf im Haus der Gottgeweihten zu einem Vorbereitungswochenende.

Teilnehmerinnen und Mitglieder des Regnum Christi mit einem Priester der Legionäre Christi nach der Veranstaltung.Auf das erste Kennenlernen am Freitag (9. März) folgte ein einführender Vortrag, der eine Vorstellung davon vermitteln sollte, was es bedeutet, Coworker im Regnum Christi zu sein: Die Essenz war, dass Gott mit jedem Einzelnen etwas Großes vorhat, und jeder mit ihm im Team arbeiten kann – man muss sich nur darauf einlassen. Der folgende Samstag begann mit der Heiligen Messe und anschließender Anbetung. Darauf folgten Vorträge über Entstehung und Geschichte des Regnum Christi, und eine aktive Coworkerin berichtete etwas aus ihrem Leben und ihrem Arbeitsalltag. Am Sonntag, dem Abreisetag, stellten eine Familie des Regnum Christi, ein Priester, ein Coworker, ein Jugendgruppenleiter und eine gottgeweihte Frau die verschiedenen Teile des Regnum Christi anhand ihrer jeweils eigenen Geschichte und ihres eigenen Wirkungsbereichs vor.

So ging das interessante Wochenende dann auch schon zu Ende, und alle Teilnehmerinnen fuhren wieder heim – nicht ohne jede Menge Spaß gehabt zu haben. Einige waren sich bereits sicher, dass sie Coworker werden wollten, andere überlegten noch, einige freuten sich über die Erfahrung, glaubten aber schon zu wissen, dass dies wohl nicht ihr Weg war. Das Wochenende hat allen jedoch sehr gut gefallen und war eine große Bereicherung für jede Teilnehmerin!”

Katharina F., Würzburg


Coworker werden im Regnum Christi?

Coworker werden im Regnum Christi?

Die Teilnehmerinnen des Coworker-Einführungswochenendes lernen das Regnum Christi kennen.Düsseldorf, im März 2012.
„Was soll ich nach der Schule machen? Unendlich viele Möglichkeiten, unendliche viele Pläne und Ideen, unendlich viele Verwerfungen.

Ein Gedanke, der aufkommen könnte – auf den ersten Blick vielleicht ein recht unkonventioneller: Die Möglichkeit, ein volles Jahr Jesus zu schenken und „Coworker” zu werden. Coworker unterstützen die Priester der katholischen Ordensgemeinschaft der Legionäre Christi und die Gottgeweihten Frauen der jungen Apostolatsbewegung Regnum Christi zwölf Monate lang bei der alltäglichen Arbeit in Seelsorge und Neuevangelisierung. Mit dem Gedanken, vielleicht Coworker zu werden, trafen sich im März 2012 sieben junge Frauen in Düsseldorf im Haus der Gottgeweihten zu einem Vorbereitungswochenende.

Teilnehmerinnen und Mitglieder des Regnum Christi mit einem Priester der Legionäre Christi nach der Veranstaltung.Auf das erste Kennenlernen am Freitag (9. März) folgte ein einführender Vortrag, der eine Vorstellung davon vermitteln sollte, was es bedeutet, Coworker im Regnum Christi zu sein: Die Essenz war, dass Gott mit jedem Einzelnen etwas Großes vorhat, und jeder mit ihm im Team arbeiten kann – man muss sich nur darauf einlassen. Der folgende Samstag begann mit der Heiligen Messe und anschließender Anbetung. Darauf folgten Vorträge über Entstehung und Geschichte des Regnum Christi, und eine aktive Coworkerin berichtete etwas aus ihrem Leben und ihrem Arbeitsalltag. Am Sonntag, dem Abreisetag, stellten eine Familie des Regnum Christi, ein Priester, ein Coworker, ein Jugendgruppenleiter und eine gottgeweihte Frau die verschiedenen Teile des Regnum Christi anhand ihrer jeweils eigenen Geschichte und ihres eigenen Wirkungsbereichs vor.

So ging das interessante Wochenende dann auch schon zu Ende, und alle Teilnehmerinnen fuhren wieder heim – nicht ohne jede Menge Spaß gehabt zu haben. Einige waren sich bereits sicher, dass sie Coworker werden wollten, andere überlegten noch, einige freuten sich über die Erfahrung, glaubten aber schon zu wissen, dass dies wohl nicht ihr Weg war. Das Wochenende hat allen jedoch sehr gut gefallen und war eine große Bereicherung für jede Teilnehmerin!”

Katharina F., Würzburg

 

Gedanken einer Teilnehmerin anlässlich einer Einführungsveranstaltung.

close
Freitag, 8. Juni 2012

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/component/k2/item/282-coworker-werden-im-regnum-christi/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.