Freitag, 10. August 2012

Junge Mädchen im Abenteuer-Camp


Erfolgreiches LGIO-Camp im Sommer im bayerischen Lenggries.

Die Camp-Teilnehmerinnen genießen ihren Aufenthalt in Lenggries.Lenggries, im Sommer 2012. Am 13. Juli starteten 38 Mädchen aus ganz Bayern in ein mehrtägiges gemeinsames Abenteuer: Das sommerliche „Mini-Camp“ im oberbayerischen Lenggries im Isartal war für dieses Abenteuer genau die richtige Adresse. Alle Teilnehmerinnen konnten sich bei toller Stimmung physischen Herausforderungen stellen und Durchhaltevermögen, Zielstrebigkeit, Entschlossenheit und Teamgeist beweisen. Das „Sommer-Spezial“ des beliebten Projekts „Looking Good – Inside & Out“ begann mit einer kurzen Begrüßung und einem leckeren Abendessen. Danach hatten die Teilnehmerinnen Gelegenheit, den abendlichen Sonnenschein auf den Steinen am Isarufer zu genießen und sich durch Impulse zu Themen wie „Stärke und Ausdauer“ oder auch „Wie gehe ich mit Jungs um?“ inspirieren zu lassen, was natürlich auch die Grundlage für viel Gesprächsstoff lieferte.

Mit Gottes Hilfe ist kein Hindernis zu groß

Mit Freude bei der Sache: Die Mädchen von „Looking Good – Inside & Out“.Beim folgenden gemeinsamen DVD-Abend machten ließen sich die Mädchen von dem Film „Soul Surfer“ beeindrucken, in dem es um die 13-jährige Bethany Hamilton geht, die bei einer Haiattacke ihren linken Arm verliert, es jedoch durch ihren Glauben schafft, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen und ein sichtbares Zeugnis abzulegen. Die Botschaft der Stärke, der Tapferkeit, des Mutes und der Nächstenliebe der 13-Jährigen führte den Camp-Teilnehmerinnen vor Augen: Mit Gottes Hilfe ist kein Hindernis zu groß.

Am nächsten Morgen führte eine herausfordernde Bergwanderung die Mädchen trotz strömendem Regen zur „Denk-Alm“, wo sich an ein kräftiges Frühstück noch das Morgengebet anschloss. Zurück im Dorf wurde hl. Messe mit anschließender Beichtgelegenheit gefeiert.

Höhepunkt: Wildwasser-Rafting

Vorbereitung auf das Wildwasser-Rafting.Ausgestattet mit Helmen, Schwimmwesten und Neoprenanzügen, aufgeteilt auf drei Boote, stürzten sich nun alle 38 Mädchen in das wild fließende Wasser der Isar. Die Flussstrecke bis nach Bad Tölz stellte sich als richtiges Abenteuer heraus. Ein Sprung ins kühle Nass wurde später durch einen Besuch der heißen Whirlpools im Schwimmbad wieder ausgeglichen.

Nachdem Stärke und Ausdauer nun ausreichend geprüft waren, wurde sich durch Kleidungsauswahl und Styling dem Thema (äußere) Schönheit gewidmet, bevor der Tag bei einer fröhlichen Grill-Party mit Lagerfeuer und den Abendgebeten ausklingen konnte. Das Abendessen vom Grill fand gemeinsam mit einer Jungengruppe des Projekts „T24/7“ (nach dem Brief des Apostels Paulus an Timotheus, Kapitel 24, Vers 7) statt.

Im Alltag für den Glauben Zeugnis geben

Am Sonntag erläuterte ein Vortrag noch praktische Beispiele für ein mutiges und starkes Auftreten im Alltag, um mit Gottes Hilfe und Vertrauen selbstbewusst Zeugnis des eigenen Glaubens geben zu können, bevor noch der örtliche Sonntagsgottesdienst besucht wurde – bei dem der Pfarrer sich von Herzen über die vielen anwesenden Jugendlichen freute. Den Heimweg traten alle Teilnehmerinnen ermutigt und gestärkt nach dem gemeinsamen Mittagessen an.

„Bei Looking Good kann man sich erholen, Kraft tanken und mehr über den Glauben lernen!“ urteilte eine zufriedene Teilnehmerin. „Es stärkt mein Selbstbewusstsein“, ergänzt eine andere, „dazu kann ich neue Freunde finden, meinen Glauben vertiefen und einfach Spaß haben!“

Wir danken allen Teilnehmerinnen für die wunderbare Zeit und die Erfahrungen, natürlich auch den Organisatoren, besonders Frau Karina Koziolek sowie den Familien Lindner und Kloiber, die die Veranstaltung bei Vorbereitung und Durchführung kräftig unterstützt haben.

Aktuelle LGIO-Events finden Interessierte in unserem Online-Veranstaltungskalender!

Fröhliche Teilnehmerinnen am Ufer der Isar.


Junge Mädchen im Abenteuer-Camp

Junge Mädchen im Abenteuer-Camp

Die Camp-Teilnehmerinnen genießen ihren Aufenthalt in Lenggries.Lenggries, im Sommer 2012. Am 13. Juli starteten 38 Mädchen aus ganz Bayern in ein mehrtägiges gemeinsames Abenteuer: Das sommerliche „Mini-Camp“ im oberbayerischen Lenggries im Isartal war für dieses Abenteuer genau die richtige Adresse. Alle Teilnehmerinnen konnten sich bei toller Stimmung physischen Herausforderungen stellen und Durchhaltevermögen, Zielstrebigkeit, Entschlossenheit und Teamgeist beweisen. Das „Sommer-Spezial“ des beliebten Projekts „Looking Good – Inside & Out“ begann mit einer kurzen Begrüßung und einem leckeren Abendessen. Danach hatten die Teilnehmerinnen Gelegenheit, den abendlichen Sonnenschein auf den Steinen am Isarufer zu genießen und sich durch Impulse zu Themen wie „Stärke und Ausdauer“ oder auch „Wie gehe ich mit Jungs um?“ inspirieren zu lassen, was natürlich auch die Grundlage für viel Gesprächsstoff lieferte.

Mit Gottes Hilfe ist kein Hindernis zu groß

Mit Freude bei der Sache: Die Mädchen von „Looking Good – Inside & Out“.Beim folgenden gemeinsamen DVD-Abend machten ließen sich die Mädchen von dem Film „Soul Surfer“ beeindrucken, in dem es um die 13-jährige Bethany Hamilton geht, die bei einer Haiattacke ihren linken Arm verliert, es jedoch durch ihren Glauben schafft, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen und ein sichtbares Zeugnis abzulegen. Die Botschaft der Stärke, der Tapferkeit, des Mutes und der Nächstenliebe der 13-Jährigen führte den Camp-Teilnehmerinnen vor Augen: Mit Gottes Hilfe ist kein Hindernis zu groß.

Am nächsten Morgen führte eine herausfordernde Bergwanderung die Mädchen trotz strömendem Regen zur „Denk-Alm“, wo sich an ein kräftiges Frühstück noch das Morgengebet anschloss. Zurück im Dorf wurde hl. Messe mit anschließender Beichtgelegenheit gefeiert.

Höhepunkt: Wildwasser-Rafting

Vorbereitung auf das Wildwasser-Rafting.Ausgestattet mit Helmen, Schwimmwesten und Neoprenanzügen, aufgeteilt auf drei Boote, stürzten sich nun alle 38 Mädchen in das wild fließende Wasser der Isar. Die Flussstrecke bis nach Bad Tölz stellte sich als richtiges Abenteuer heraus. Ein Sprung ins kühle Nass wurde später durch einen Besuch der heißen Whirlpools im Schwimmbad wieder ausgeglichen.

Nachdem Stärke und Ausdauer nun ausreichend geprüft waren, wurde sich durch Kleidungsauswahl und Styling dem Thema (äußere) Schönheit gewidmet, bevor der Tag bei einer fröhlichen Grill-Party mit Lagerfeuer und den Abendgebeten ausklingen konnte. Das Abendessen vom Grill fand gemeinsam mit einer Jungengruppe des Projekts „T24/7“ (nach dem Brief des Apostels Paulus an Timotheus, Kapitel 24, Vers 7) statt.

Im Alltag für den Glauben Zeugnis geben

Am Sonntag erläuterte ein Vortrag noch praktische Beispiele für ein mutiges und starkes Auftreten im Alltag, um mit Gottes Hilfe und Vertrauen selbstbewusst Zeugnis des eigenen Glaubens geben zu können, bevor noch der örtliche Sonntagsgottesdienst besucht wurde – bei dem der Pfarrer sich von Herzen über die vielen anwesenden Jugendlichen freute. Den Heimweg traten alle Teilnehmerinnen ermutigt und gestärkt nach dem gemeinsamen Mittagessen an.

„Bei Looking Good kann man sich erholen, Kraft tanken und mehr über den Glauben lernen!“ urteilte eine zufriedene Teilnehmerin. „Es stärkt mein Selbstbewusstsein“, ergänzt eine andere, „dazu kann ich neue Freunde finden, meinen Glauben vertiefen und einfach Spaß haben!“

Wir danken allen Teilnehmerinnen für die wunderbare Zeit und die Erfahrungen, natürlich auch den Organisatoren, besonders Frau Karina Koziolek sowie den Familien Lindner und Kloiber, die die Veranstaltung bei Vorbereitung und Durchführung kräftig unterstützt haben.

Aktuelle LGIO-Events finden Interessierte in unserem Online-Veranstaltungskalender!

Fröhliche Teilnehmerinnen am Ufer der Isar.

 

Erfolgreiches LGIO-Camp im Sommer im bayerischen Lenggries.

close
Freitag, 10. August 2012

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/component/k2/item/434-junge-maedchen-im-abenteuer-camp/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.