Montag, 27. August 2007

Jugend– und Familienbegegnung 2007 in Würzburg


Der Würzburger Bischof Friedhelm Hofmann rief die Jugendlichen in der heiligen Messe dazu auf, sich Christus großzügig zur Verfügung zu stellen und ihm ihr Leben zu schenken.

Bischof Friedhelm Hofmann während der Predigt im Würzburger DomRom, 28. August 2007. Unter dem Motto „Deus Caritas est – Gott ist die Liebe“ trafen sich im vergangenen Juni in Würzburg rund 700 Kinder, Jugendliche und Familien zur 6. Jugend– und Familienbegegnung des Regnum Christi in Deutschland.

Das Treffen begann am Freitag mit einer Eucharistiefeier im Würzburger Dom, die von P. Sylvester Heereman LC, dem Oberen der deutschen Ordensprovinz der Legionäre Christi, zelebriert wurde. In der Predigt lud P. Hubert Reiner LC die Gläubigen dazu ein, Christus und seine Botschaft zum Mittelpunkt ihres Lebens zu machen.

Anschließend gab es Angebote für alle Altersgruppen: Vorträge, Präsentationen und Treffen für die Erwachsenen; Apologetikkurse und Apostolatsaktionen für die Jugendlichen; Spiele und dynamische Aktivitäten für die Jungen und Mädchen im Alter von 1115 Jahren. Die NET–Kinder übten ein Theaterstück über den heiligen Kilian ein, Missionar und Märtyrer von Würzburg. Am Ende des Tages kam man zu einer Zeit der Anbetung vor dem Allerheiligsten zusammen, bei der ein feierlicher Rosenkranz gebetet und zum Abschluss der eucharistische Segen gespendet wurde.

Die Nächstenliebe als Herausforderung“, so lautete der Vortrag von P. Sylvester am Vormittag des zweiten Tages. Anschließend gingen die Teilnehmer zum Würzburger Dom, wo Diözesanbischof Friedhelm Hofmann mit ihnen die heilige Messe feierte. Seine Exzellenz predigte über die Liebe des dreifaltigen Gottes, die in der Welt besonders durch die Familien gegenwärtig wird. In seinem Schlusskommentar wies Bischof Hofmann darauf hin, dass die Bewegung Regnum Christi zweifellos einen wahrhaften Segen darstelle und dass ihm der Anblick der zahlreichen Familien viel Hoffnung gebe. Die Jugendlichen rief er dazu auf, sich Christus großzügig zur Verfügung zu stellen und ihm ihr Leben zu schenken.

Nach der Eucharistiefeier lud der Bischof die Teilnehmer zu einer Begegnung in den Domgarten ein, wo einige in einer sehr schönen und familiären Atmosphäre Zeugnis über ihre Freundschaft mit Christus gaben.

Am Sonntagvormittag besuchte der Generalobere der Legionäre Christi und des Regnum Christi, P. Álvaro Corcuera LC, die Würzburger Jugend– und Familienbegegnung. Zuerst informierte er sich interessiert an den Apostolatsständen über die derzeitige Entwicklung in Deutschland. Dabei begrüßte er viele Mitglieder des Regnum Christi und erkundigte sich nach ihrem Wirkungsbereich. Dann war der Moment für die NET-Kinder gekommen: In einem Theaterstück präsentierten sie das Leben des heiligen Kilian.

Im Anschluss sprach P. Álvaro über das Thema „Geht und verkündet die Liebe.“ Nach dem Vortrag stellten die Teilnehmer einige Fragen zu den Bereichen Berufung, Gebet und Jugendarbeit und dankten P. Álvaro mit einem langanhaltenden Applaus.

In der Abschlussmesse am Nachmittag ministrierten 40 Jungen des EYCD im Würzburger Dom. P. Sylvester Heereman LC rief die Anwesenden in der Predigt dazu auf, die in diesen Tagen erlebte Nähe zu Christus und zur Bewegung Regnum Christi zu einem dauerhaften Bestandteil ihres Lebens zu machen.

Aus den Rückmeldungen der Teilnehmer lässt sich erfreulicherweise heraushören, dass diese drei Tage der Begegnung für viele sehr wertvoll waren: die Erfahrung der Nähe Gottes; der Wunsch, den Willen Gottes tiefer kennenzulernen und das eigene Leben nach ihm auszurichten; eine wachsende Offenheit und Bereitschaft, sich konkret in einem Apostolat einzubringen, um der Kirche und den Menschen zu dienen.


Jugend– und Familienbegegnung 2007 in Würzburg

Jugend– und Familienbegegnung 2007 in Würzburg

Bischof Friedhelm Hofmann während der Predigt im Würzburger DomRom, 28. August 2007. Unter dem Motto „Deus Caritas est – Gott ist die Liebe“ trafen sich im vergangenen Juni in Würzburg rund 700 Kinder, Jugendliche und Familien zur 6. Jugend– und Familienbegegnung des Regnum Christi in Deutschland.

Das Treffen begann am Freitag mit einer Eucharistiefeier im Würzburger Dom, die von P. Sylvester Heereman LC, dem Oberen der deutschen Ordensprovinz der Legionäre Christi, zelebriert wurde. In der Predigt lud P. Hubert Reiner LC die Gläubigen dazu ein, Christus und seine Botschaft zum Mittelpunkt ihres Lebens zu machen.

Anschließend gab es Angebote für alle Altersgruppen: Vorträge, Präsentationen und Treffen für die Erwachsenen; Apologetikkurse und Apostolatsaktionen für die Jugendlichen; Spiele und dynamische Aktivitäten für die Jungen und Mädchen im Alter von 1115 Jahren. Die NET–Kinder übten ein Theaterstück über den heiligen Kilian ein, Missionar und Märtyrer von Würzburg. Am Ende des Tages kam man zu einer Zeit der Anbetung vor dem Allerheiligsten zusammen, bei der ein feierlicher Rosenkranz gebetet und zum Abschluss der eucharistische Segen gespendet wurde.

Die Nächstenliebe als Herausforderung“, so lautete der Vortrag von P. Sylvester am Vormittag des zweiten Tages. Anschließend gingen die Teilnehmer zum Würzburger Dom, wo Diözesanbischof Friedhelm Hofmann mit ihnen die heilige Messe feierte. Seine Exzellenz predigte über die Liebe des dreifaltigen Gottes, die in der Welt besonders durch die Familien gegenwärtig wird. In seinem Schlusskommentar wies Bischof Hofmann darauf hin, dass die Bewegung Regnum Christi zweifellos einen wahrhaften Segen darstelle und dass ihm der Anblick der zahlreichen Familien viel Hoffnung gebe. Die Jugendlichen rief er dazu auf, sich Christus großzügig zur Verfügung zu stellen und ihm ihr Leben zu schenken.

Nach der Eucharistiefeier lud der Bischof die Teilnehmer zu einer Begegnung in den Domgarten ein, wo einige in einer sehr schönen und familiären Atmosphäre Zeugnis über ihre Freundschaft mit Christus gaben.

Am Sonntagvormittag besuchte der Generalobere der Legionäre Christi und des Regnum Christi, P. Álvaro Corcuera LC, die Würzburger Jugend– und Familienbegegnung. Zuerst informierte er sich interessiert an den Apostolatsständen über die derzeitige Entwicklung in Deutschland. Dabei begrüßte er viele Mitglieder des Regnum Christi und erkundigte sich nach ihrem Wirkungsbereich. Dann war der Moment für die NET-Kinder gekommen: In einem Theaterstück präsentierten sie das Leben des heiligen Kilian.

Im Anschluss sprach P. Álvaro über das Thema „Geht und verkündet die Liebe.“ Nach dem Vortrag stellten die Teilnehmer einige Fragen zu den Bereichen Berufung, Gebet und Jugendarbeit und dankten P. Álvaro mit einem langanhaltenden Applaus.

In der Abschlussmesse am Nachmittag ministrierten 40 Jungen des EYCD im Würzburger Dom. P. Sylvester Heereman LC rief die Anwesenden in der Predigt dazu auf, die in diesen Tagen erlebte Nähe zu Christus und zur Bewegung Regnum Christi zu einem dauerhaften Bestandteil ihres Lebens zu machen.

Aus den Rückmeldungen der Teilnehmer lässt sich erfreulicherweise heraushören, dass diese drei Tage der Begegnung für viele sehr wertvoll waren: die Erfahrung der Nähe Gottes; der Wunsch, den Willen Gottes tiefer kennenzulernen und das eigene Leben nach ihm auszurichten; eine wachsende Offenheit und Bereitschaft, sich konkret in einem Apostolat einzubringen, um der Kirche und den Menschen zu dienen.

 

Der Würzburger Bischof Friedhelm Hofmann rief die Jugendlichen in der heiligen Messe dazu auf, sich Christus großzügig zur Verfügung zu stellen und ihm ihr Leben zu schenken.

close
Montag, 27. August 2007

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/component/k2/item/498-jugend-und-familienbegegnung-in-wuerzburg/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.