Donnerstag, 20. Januar 2011

Primizsegen für 30 Mitbrüder


Primizmesse von Pater Daniel Weber an der Hochschule „Regina Apostolorum” in Rom

Die Freude war dem Primizianten ins Gesicht geschriebenRom, 30. Dezember – An dem Ort, an dem Pater Daniel Weber genau sechs Monate zuvor seine Weihe zum Diakon aus der Hand von Kurienbischof Josef Clemens empfing, feierte der 31-Jährige nun auch seine Ordensprimiz, die erste Messe im Kreis seiner Mitbrüder. Etwa 30 Mitbrüder, Studenten und Priester versammelten sich um den Hauptzelebranten Pater Daniel in der Kapelle der päpstlichen Hochschule „Regina Apostolorum“. Zu dem freudigen Anlass waren alle in Rom Anwesenden zusammengekommen, die ihr Noviziat oder eine andere Etappe der Ausbildung in Deutschland absolviert hatten. So war es auch ein Moment der gemeinsamen Danksagung für den steten Fortschritt der Arbeit der Legionäre Christi in Deutschland.
 
Gruppenbild der Philosophie- und Theologiestudenten, die ihr Noviziat in Deutschland absolviert habenPater Daniel ist am 12. Juni 1978 in Vaihingen/Enz geboren worden. 1999 trat er der Ordensgemeinschaft bei, absolvierte das Noviziat in Bad Münstereifel, bevor er zu einem mehrjährigen Praktikum in die USA ging. Auch nach seiner Priesterweihe wird er als Seelsorger in Colorado, USA wirken.

In seiner Predigt dankte Pater Daniel insbesondere seinen Förderern innerhalb und außerhalb der Ordensgemeinschaft und nannte dabei insbesondere auch seinen ehemaligen Novizenmeister in Bad Münstereifel P. Joseph Burtka LC. Besonderer Dank galt auch Pater Daniel während des Hochgebetes in der heiligen Messeden Ursulinenschwestern, die ihn und seine Mitbrüder so treu im Gebet begleitet hätten und den Novizen durch ihr Beispiel im Ordensleben vorangegangen seien.

Nach der Primizmesse erteilte Pater Daniel allen Gottesdienstbesuchern persönlich den Primizsegen.

MS


Primizsegen für 30 Mitbrüder

Primizsegen für 30 Mitbrüder

Die Freude war dem Primizianten ins Gesicht geschriebenRom, 30. Dezember – An dem Ort, an dem Pater Daniel Weber genau sechs Monate zuvor seine Weihe zum Diakon aus der Hand von Kurienbischof Josef Clemens empfing, feierte der 31-Jährige nun auch seine Ordensprimiz, die erste Messe im Kreis seiner Mitbrüder. Etwa 30 Mitbrüder, Studenten und Priester versammelten sich um den Hauptzelebranten Pater Daniel in der Kapelle der päpstlichen Hochschule „Regina Apostolorum“. Zu dem freudigen Anlass waren alle in Rom Anwesenden zusammengekommen, die ihr Noviziat oder eine andere Etappe der Ausbildung in Deutschland absolviert hatten. So war es auch ein Moment der gemeinsamen Danksagung für den steten Fortschritt der Arbeit der Legionäre Christi in Deutschland.
 
Gruppenbild der Philosophie- und Theologiestudenten, die ihr Noviziat in Deutschland absolviert habenPater Daniel ist am 12. Juni 1978 in Vaihingen/Enz geboren worden. 1999 trat er der Ordensgemeinschaft bei, absolvierte das Noviziat in Bad Münstereifel, bevor er zu einem mehrjährigen Praktikum in die USA ging. Auch nach seiner Priesterweihe wird er als Seelsorger in Colorado, USA wirken.

In seiner Predigt dankte Pater Daniel insbesondere seinen Förderern innerhalb und außerhalb der Ordensgemeinschaft und nannte dabei insbesondere auch seinen ehemaligen Novizenmeister in Bad Münstereifel P. Joseph Burtka LC. Besonderer Dank galt auch Pater Daniel während des Hochgebetes in der heiligen Messeden Ursulinenschwestern, die ihn und seine Mitbrüder so treu im Gebet begleitet hätten und den Novizen durch ihr Beispiel im Ordensleben vorangegangen seien.

Nach der Primizmesse erteilte Pater Daniel allen Gottesdienstbesuchern persönlich den Primizsegen.

MS

 

Primizmesse von Pater Daniel Weber an der Hochschule „Regina Apostolorum” in Rom

close
Donnerstag, 19. Januar 2011

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/component/k2/item/701-primizsegen-fuer-30-mitbrueder/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.