Donnerstag, 18. März 2010

Beginn einer neuen Etappe der Apostolischen Visitation


Der Heilige Stuhl untersucht die Berichte und Anregungen der Visitatoren. Die Endergebnisse werden in den kommenden Monaten bekannt gegeben.

Oben: Bischof Ricardo Blázquez, Bischof Giuseppe Versaldi und Bischof Ricardo Ezzatti. Unten: Erzbischof Charles Chaput y Bischof Ricardo Watty. (Fotokomposition: ACIPRENSA)Rom, 15. März 2010. Vor wenig mehr als einem Jahr hat der Staatssekretär seiner Heiligkeit, Kardinal Tarcisio Bertone, mittels eines Briefes an den Generaldirektor der Legionäre Christi bekannt geben, dass der Heilige Vater entschieden hat, bei der Kongregation der Legionäre Christi eine Apostolische Visitation durchzuführen, um Leben und Wirken der Kongregation besser kennenzulernen. Die fünf Visitatoren, die ihre Arbeit am vergangenen 15. Juli aufnahmen waren Seine Exzellenz Charles Joseph Chaput, O.F.M. Cap., Erzbischof von Denver (USA), Seine Exzellenz Ricardo Watty Urquidi, M.Sp.S., Bischof von Tepic (Mexiko), Seine Exzellenz Ricardo Ezzati Andrello, S.D.B., Erzbischof von Concepción (Chile), Seine Exzellenz Giuseppe Versaldi, Bischof von Alessandria (Italien), Seine Exzellenz Ricardo Blázquez Pérez, Bischof von Bilbao (Spanien).

Im Laufe der letzten acht Monate haben die Bischöfe die mehr als 120 Niederlassungen der Legionäre Christi in aller Welt besucht, wo die Priester und Ordensleute die Gelegenheit zum Einzelgespräch mit ihnen hatten, um deren Fragen zu beantworten und freimütig ihre Beobachtungen und Vorschläge zum Gemeinschaftsleben und der Arbeit, die sie in den Apostolaten, die die Kongregation leitet und berät, zu machen.

Mit Beendigung dieser ersten Phase der Apostolischen Visitation werden die Bischöfe ihre schriftlichen Berichte abschließen und diese dem Heiligen Stuhl zukommen lassen, der diese untersuchen und auswerten wird. In Anbetracht der durchgeführten umfangreichen Arbeit der Visitatoren und dass es sich um fünf individuelle Berichte verfasst in verschiedenen Sprachen handelt, wird diese neue Etappe der Apostolischen Visitation mehrere Monate dauern und kann einen weitere Austauschs zwischen dem Heiligen Stuhl und den Visitatoren enthalten, bevor Papst Benedikt XVI. jene Anweisungen geben wird, die er für angebracht und notwendig erachtet.

In einem Interview mit der Agentur Notimex vom vergangenem 4. März erklärte der Sprecher des Heiligen Stuhls, P. Federico Lombardi, dazu: „Eine Sache ist es, dass die Arbeit der Visitatoren abgeschlossen ist und eine andere, dass die Ergebnisse veröffentlicht werden. Das bedarf Zeit, man muss definieren, ob die Information ausreichend ist, ob es notwendig ist, einen Nachtrag zur Untersuchung zu beantragen. Ich gehe nicht von einer kurzen Zeit für die definitive Entscheidung aus.“

Wir bitten all unsere Leser und Freunde weiterhin um Ihr begleitendes Gebet für die Visitatoren, die Zuständigen des Heiligen Stuhls und für alle Legionäre Christi.


Beginn einer neuen Etappe der Apostolischen Visitation

Beginn einer neuen Etappe der Apostolischen Visitation

Oben: Bischof Ricardo Blázquez, Bischof Giuseppe Versaldi und Bischof Ricardo Ezzatti. Unten: Erzbischof Charles Chaput y Bischof Ricardo Watty. (Fotokomposition: ACIPRENSA)Rom, 15. März 2010. Vor wenig mehr als einem Jahr hat der Staatssekretär seiner Heiligkeit, Kardinal Tarcisio Bertone, mittels eines Briefes an den Generaldirektor der Legionäre Christi bekannt geben, dass der Heilige Vater entschieden hat, bei der Kongregation der Legionäre Christi eine Apostolische Visitation durchzuführen, um Leben und Wirken der Kongregation besser kennenzulernen. Die fünf Visitatoren, die ihre Arbeit am vergangenen 15. Juli aufnahmen waren Seine Exzellenz Charles Joseph Chaput, O.F.M. Cap., Erzbischof von Denver (USA), Seine Exzellenz Ricardo Watty Urquidi, M.Sp.S., Bischof von Tepic (Mexiko), Seine Exzellenz Ricardo Ezzati Andrello, S.D.B., Erzbischof von Concepción (Chile), Seine Exzellenz Giuseppe Versaldi, Bischof von Alessandria (Italien), Seine Exzellenz Ricardo Blázquez Pérez, Bischof von Bilbao (Spanien).

Im Laufe der letzten acht Monate haben die Bischöfe die mehr als 120 Niederlassungen der Legionäre Christi in aller Welt besucht, wo die Priester und Ordensleute die Gelegenheit zum Einzelgespräch mit ihnen hatten, um deren Fragen zu beantworten und freimütig ihre Beobachtungen und Vorschläge zum Gemeinschaftsleben und der Arbeit, die sie in den Apostolaten, die die Kongregation leitet und berät, zu machen.

Mit Beendigung dieser ersten Phase der Apostolischen Visitation werden die Bischöfe ihre schriftlichen Berichte abschließen und diese dem Heiligen Stuhl zukommen lassen, der diese untersuchen und auswerten wird. In Anbetracht der durchgeführten umfangreichen Arbeit der Visitatoren und dass es sich um fünf individuelle Berichte verfasst in verschiedenen Sprachen handelt, wird diese neue Etappe der Apostolischen Visitation mehrere Monate dauern und kann einen weitere Austauschs zwischen dem Heiligen Stuhl und den Visitatoren enthalten, bevor Papst Benedikt XVI. jene Anweisungen geben wird, die er für angebracht und notwendig erachtet.

In einem Interview mit der Agentur Notimex vom vergangenem 4. März erklärte der Sprecher des Heiligen Stuhls, P. Federico Lombardi, dazu: „Eine Sache ist es, dass die Arbeit der Visitatoren abgeschlossen ist und eine andere, dass die Ergebnisse veröffentlicht werden. Das bedarf Zeit, man muss definieren, ob die Information ausreichend ist, ob es notwendig ist, einen Nachtrag zur Untersuchung zu beantragen. Ich gehe nicht von einer kurzen Zeit für die definitive Entscheidung aus.“

Wir bitten all unsere Leser und Freunde weiterhin um Ihr begleitendes Gebet für die Visitatoren, die Zuständigen des Heiligen Stuhls und für alle Legionäre Christi.

 

Der Heilige Stuhl untersucht die Berichte und Anregungen der Visitatoren. Die Endergebnisse werden in den kommenden Monaten bekannt gegeben.

close
Donnerstag, 17. März 2010

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/component/k2/item/743-beginn-einer-neuen-etappe-der-apostolischen-visitation/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.