Freitag, 5. August 2011

Umzugspläne für das Noviziat in Deutschland


Wir bitten unsere Freunde und Wohltäter um Unterstützung!

Novizen beim Studium (Photo: Huerten)Düsseldorf – In diesen Tagen haben die Legionäre Christi aus der Ordensprovinz West– und Mitteleuropa ihren Freunden und Wohltätern konkrete Umzugspläne für das Noviziat nach Bayern vorgestellt. Gemeinsam mit diesem Schritt baten sie den Freundeskreis um Unterstützung, damit dieses Vorhaben überhaupt erst möglich werden kann.

Unter anderem auch vom Ergebnis der Spenden– und Unterstützerkampagne hängt es nämlich ab, ob der Umzug für die Ordensgemeinschaft Wirklichkeit werden kann.

Die konkreten Planungen vor Ort verlaufen im Einvernehmen mit dem Bistum Passau und den zuständigen Verantwortlichen der Stadt Neuötting. Unweit des Marienwallfahrtortes Altötting in Neuötting-Alzgern hat die Gemeinschaft dabei ein Gebäude gefunden, das sich als neues Noviziat eignen würde.

Geschichte der Legionäre Christi in Deutschland

Die jetzigen Umzugspläne sind der Beginn eines neuen Kapitels in der noch jungen Geschichte der Gemeinschaft in Deutschland, die von einem stetigen personellen Wachstum geprägt ist. Vor zwanzig Jahre begann diese Geschichte im Bistum Aachen mit der ersten Niederlassung in Deutschland. Der erste Novizenmeister, der irische Pater Fergus O´Carroll, startete damals mit 12 Novizen. Heute, nach zwanzig Jahren, werden die derzeit 18 Novizen von Pater Konstantin Ballestrem, dem ersten Novizenmeister, der aus Deutschland stammt und in Deutschland Novize war, ausgebildet. Insgesamt gibt es weltweit 125 Legionäre Christi, die das Noviziat in Deutschland absolviert haben, 43 deutschsprachige Ordensleute gibt es derzeit, 21 von ihnen sind bereits zum Priester geweiht, dazu kommen 24 Priester aus anderen Ländern, die ihr Noviziat in Deutschland gemacht haben.

Aussichten für die Zukunft

Der Umzug erweist sich als notwendig, weil der bisherige Standort in Bad Münstereifel für die wachsende Zahl der Ordensmitglieder zu klein geworden war. In Bad Münstereifel soll eine Niederlassung erhalten bleiben. Wie sich das Projekt weiter entwickeln wird, darüber wollen wir sie u.a. auf der Intermetseite regelmäßig informieren.

 
Das neue Noviziat ist eines der wichtigsten Vorhaben für die Zukunft der Ordensgemeinschaft in Deutschland und der gesamten Ordensprovinz. Die Gemeinschaft bleibt dabei insbesondere den bisherigen Förderern und Unterstützern zu großem Dank verpflichtet, die die bisherige positive Entwicklung erst ermöglichten und bittet insbesondere für das neue Noviziat um tatkräftige Unterstützung. Vor allem bitten die Ordensleute um das Gebet der Freunde und Unterstützer.
In den nächsten Wochen sollen die letzten Details für die Verträge zum Erwerb der Immobilie geklärt werden. Nach den Schulferien in Bayern wird das Projekt den Menschen vor Ort offiziell vorgestellt.

Um die finanziellen Lasten zu schultern, soll der Erwerb und Umbau über die im Jahre 2010 gegründete „Legionäre Christi Stiftung“ erfolgen. Die Stiftung garantiert, dass das Noviziat langfristig unterhalten werden kann.

Red. MS

Kontaktdaten

Kontodaten Stiftung:
Legionäre Christi Stiftung
Kontonr. 24 602 010
Pax Bank Köln, BLZ 37060193

Anfragen können Sie jederzeit an die Pressestelle in Düsseldorf richten:
Karl-Olaf Bergmann
Kieshecker Weg 240
40468 Düsseldorf
Tel:  + 49 (0)211175404-22
Mobil: +49 (0)17610232835


Umzugspläne für das Noviziat in Deutschland

Umzugspläne für das Noviziat in Deutschland

Novizen beim Studium (Photo: Huerten)Düsseldorf – In diesen Tagen haben die Legionäre Christi aus der Ordensprovinz West– und Mitteleuropa ihren Freunden und Wohltätern konkrete Umzugspläne für das Noviziat nach Bayern vorgestellt. Gemeinsam mit diesem Schritt baten sie den Freundeskreis um Unterstützung, damit dieses Vorhaben überhaupt erst möglich werden kann.

Unter anderem auch vom Ergebnis der Spenden– und Unterstützerkampagne hängt es nämlich ab, ob der Umzug für die Ordensgemeinschaft Wirklichkeit werden kann.

Die konkreten Planungen vor Ort verlaufen im Einvernehmen mit dem Bistum Passau und den zuständigen Verantwortlichen der Stadt Neuötting. Unweit des Marienwallfahrtortes Altötting in Neuötting-Alzgern hat die Gemeinschaft dabei ein Gebäude gefunden, das sich als neues Noviziat eignen würde.

Geschichte der Legionäre Christi in Deutschland

Die jetzigen Umzugspläne sind der Beginn eines neuen Kapitels in der noch jungen Geschichte der Gemeinschaft in Deutschland, die von einem stetigen personellen Wachstum geprägt ist. Vor zwanzig Jahre begann diese Geschichte im Bistum Aachen mit der ersten Niederlassung in Deutschland. Der erste Novizenmeister, der irische Pater Fergus O´Carroll, startete damals mit 12 Novizen. Heute, nach zwanzig Jahren, werden die derzeit 18 Novizen von Pater Konstantin Ballestrem, dem ersten Novizenmeister, der aus Deutschland stammt und in Deutschland Novize war, ausgebildet. Insgesamt gibt es weltweit 125 Legionäre Christi, die das Noviziat in Deutschland absolviert haben, 43 deutschsprachige Ordensleute gibt es derzeit, 21 von ihnen sind bereits zum Priester geweiht, dazu kommen 24 Priester aus anderen Ländern, die ihr Noviziat in Deutschland gemacht haben.

Aussichten für die Zukunft

Der Umzug erweist sich als notwendig, weil der bisherige Standort in Bad Münstereifel für die wachsende Zahl der Ordensmitglieder zu klein geworden war. In Bad Münstereifel soll eine Niederlassung erhalten bleiben. Wie sich das Projekt weiter entwickeln wird, darüber wollen wir sie u.a. auf der Intermetseite regelmäßig informieren.

 
Das neue Noviziat ist eines der wichtigsten Vorhaben für die Zukunft der Ordensgemeinschaft in Deutschland und der gesamten Ordensprovinz. Die Gemeinschaft bleibt dabei insbesondere den bisherigen Förderern und Unterstützern zu großem Dank verpflichtet, die die bisherige positive Entwicklung erst ermöglichten und bittet insbesondere für das neue Noviziat um tatkräftige Unterstützung. Vor allem bitten die Ordensleute um das Gebet der Freunde und Unterstützer.
In den nächsten Wochen sollen die letzten Details für die Verträge zum Erwerb der Immobilie geklärt werden. Nach den Schulferien in Bayern wird das Projekt den Menschen vor Ort offiziell vorgestellt.

Um die finanziellen Lasten zu schultern, soll der Erwerb und Umbau über die im Jahre 2010 gegründete „Legionäre Christi Stiftung“ erfolgen. Die Stiftung garantiert, dass das Noviziat langfristig unterhalten werden kann.

Red. MS

Kontaktdaten

Kontodaten Stiftung:
Legionäre Christi Stiftung
Kontonr. 24 602 010
Pax Bank Köln, BLZ 37060193

Anfragen können Sie jederzeit an die Pressestelle in Düsseldorf richten:
Karl-Olaf Bergmann
Kieshecker Weg 240
40468 Düsseldorf
Tel:  + 49 (0)211175404-22
Mobil: +49 (0)17610232835

 

Wir bitten unsere Freunde und Wohltäter um Unterstützung!

close
Freitag, 4. August 2011

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/component/k2/item/795-umzugsplaene-fuer-das-noviziat-in-deutschland/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.