Montag, 7. Januar 2013

Weihnachten in unterschiedlichen Sprachen


Erstes Fest dieser Art in dem Kindergarten trug zu einem gelungenen Miteinander von Erziehern, Eltern und Kindern bei.

Düsseldorf - Schon vor Wochen konnte man im Kindergarten Everest emsige Kinder und Erzieherinnen bei den Vorbereitungen für das Adventsfest beobachten. Es wurden Plätzchen gebacken, Marmelade gekocht, Weihnachtskarten gebastelt, Adventsschmuck für das gesamte Haus vorbereitet, Einladungen verschickt und Weihnachtslieder eingeübt.

Zum 8. Dezember, dem Hochfest der unbefleckten Empfängnis Mariens wurde das Haus schon am Vormittag festlich dekoriert und überall glänzten Lichter und Kerzen. Ausnahmslos alle Familien der 44 Kinder nahmen mitsamt der Verwandten und Freunden an den unterschiedlichen Aktionen im Kindergarten teil: In einer Abteilung wurden Kerzen eingefärbt, Lebkuchenhäuser mit Zuckerwerk verziert, er gab eine Weihnachtswerkstatt, in der schon einmal Weihnachtsgeschenke gebastelt wurden und an einem Verkaufsstand wurden Plätzchen, Marmelade und selbst gebasteltes der Kinder verkauft.

Ein ganz besonderes Angebot gab es in der hauseigenen Kapelle: Pater Klaus Einsle, von den Legionären Christi und die Leiterin des Kindergartens, Mary Braun ließen in Rollenspielen der Kinder und in Lesungen der Weihnachtsgeschichte das Weihnachtsgeheimnis neu erfahren. So konnten sich die Familien auf die Geburt Christi einstimmen.

Zum Abschluss des Tages hatten die Kindergartenkinder für ihre Eltern ein buntes Potpourri von Weihnachtsliedern in englischer und deutscher Sprache aufgeführt. Viele schöne Begegnungen und anregende Gespräche zwischen Familien aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen, die in dem Kindergarten zusammenkommen, schlossen sich an.

So wurde das Adventsfest zu einem schönen Erfolg und trug zu einem guten Miteinander von Erziehern, Eltern und Kindern bei, nicht zuletzt auch deshalb, weil der Erlös dieses Tages, 350 Euro, dem Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf gespendet werden konnte.

In dem zweisprachigen (deutsch, englisch) katholischen Kindergarten Everest, der seit 2006 besteht, wird ein ganzheitliches Erziehungs– und Bildungskonzept verfolgt. Es basiert auf dem christlichen Menschenbild, in dem die wesentlichen Dimensionen der menschlichen Person berücksichtigt werden, und alle intellektuellen, menschlichen, geistlichen, sozialen und motorischen Fähigkeiten gefördert werden. Derzeit besuchen 44 Kinder den Kindergarten.

Mehr Infos unter www.everest-duesseldorf.de Tel.: 02114544603, E-Mail: info(at)everest-duesseldorf.de


Weihnachten in unterschiedlichen Sprachen

Weihnachten in unterschiedlichen Sprachen

Düsseldorf - Schon vor Wochen konnte man im Kindergarten Everest emsige Kinder und Erzieherinnen bei den Vorbereitungen für das Adventsfest beobachten. Es wurden Plätzchen gebacken, Marmelade gekocht, Weihnachtskarten gebastelt, Adventsschmuck für das gesamte Haus vorbereitet, Einladungen verschickt und Weihnachtslieder eingeübt.

Zum 8. Dezember, dem Hochfest der unbefleckten Empfängnis Mariens wurde das Haus schon am Vormittag festlich dekoriert und überall glänzten Lichter und Kerzen. Ausnahmslos alle Familien der 44 Kinder nahmen mitsamt der Verwandten und Freunden an den unterschiedlichen Aktionen im Kindergarten teil: In einer Abteilung wurden Kerzen eingefärbt, Lebkuchenhäuser mit Zuckerwerk verziert, er gab eine Weihnachtswerkstatt, in der schon einmal Weihnachtsgeschenke gebastelt wurden und an einem Verkaufsstand wurden Plätzchen, Marmelade und selbst gebasteltes der Kinder verkauft.

Ein ganz besonderes Angebot gab es in der hauseigenen Kapelle: Pater Klaus Einsle, von den Legionären Christi und die Leiterin des Kindergartens, Mary Braun ließen in Rollenspielen der Kinder und in Lesungen der Weihnachtsgeschichte das Weihnachtsgeheimnis neu erfahren. So konnten sich die Familien auf die Geburt Christi einstimmen.

Zum Abschluss des Tages hatten die Kindergartenkinder für ihre Eltern ein buntes Potpourri von Weihnachtsliedern in englischer und deutscher Sprache aufgeführt. Viele schöne Begegnungen und anregende Gespräche zwischen Familien aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen, die in dem Kindergarten zusammenkommen, schlossen sich an.

So wurde das Adventsfest zu einem schönen Erfolg und trug zu einem guten Miteinander von Erziehern, Eltern und Kindern bei, nicht zuletzt auch deshalb, weil der Erlös dieses Tages, 350 Euro, dem Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf gespendet werden konnte.

In dem zweisprachigen (deutsch, englisch) katholischen Kindergarten Everest, der seit 2006 besteht, wird ein ganzheitliches Erziehungs– und Bildungskonzept verfolgt. Es basiert auf dem christlichen Menschenbild, in dem die wesentlichen Dimensionen der menschlichen Person berücksichtigt werden, und alle intellektuellen, menschlichen, geistlichen, sozialen und motorischen Fähigkeiten gefördert werden. Derzeit besuchen 44 Kinder den Kindergarten.

Mehr Infos unter www.everest-duesseldorf.de Tel.: 02114544603, E-Mail: info(at)everest-duesseldorf.de

 

Erstes Fest dieser Art in dem Kindergarten trug zu einem gelungenen Miteinander von Erziehern, Eltern und Kindern bei.

close
Montag, 7. Januar 2013

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/component/k2/item/836-im-kindergarten-everest-wurde-zum-ersten-mal-ein-adventsfest-gefeiert/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.