Mittwoch, 18. April 2012

Irland


Aus dem Land des heiligen Patrick gingen unzählige Missionare in die ganze Welt. Schon früh gründeten die Legionäre Christi daher in Irland eine Niederlassung und ein Noviziat.

Das Noviziat in IrlandDie erste Gemeinschaft wurde 1960 gegründet und 1962 ein Noviziat eröffnet. Schon bald stellten sich die ersten irischen Berufungen ein, und seither hat die Kongregation der Legionäre Christi mit der Gründung zweier Sprachakademien und der Oakhill School im Jahr 2000 ihre Präsenz im Land ausgebaut. Darüber hinaus arbeiten die Legionäre und die Mitglieder des Regnum Christi aktiv in Pfarreien, Einkehrtagszentren, Jugendgruppen und anderen Initiativen mit.

Im April 1960 eröffneten die Legionäre Christi in Bundoran, Galway, ihr erstes Haus und bereiteten alles für die baldige Gründung eines Noviziats in Irland vor. Am 3. Juni 1962 konnte das Noviziat dank der Unterstützung des Nuntius des Heiligen Stuhls in Irland, Msgr. Antonio Riberi, und des Wohlwollens von John Charles McQuaid, dem Erzbischof von Dublin, im Hazelbrook House, Malahide, eingeweiht werden. Das Noviziat der Kongregation besichfand sich von 1968 bis 2012 in der Leopardstown Street im Bezirk Foxrock, Dublin.

Irlands katholische Tradition bot damals ein sehr günstiges Umfeld für die Ausbildung zukünftiger Priester und gottgeweihter Personen. Aus diesem Grund wurde Anfang 1970 auch das erste Haus des gottgeweihten weiblichen Zweigs der Bewegung Regnum Christi in Dublin eröffnet.

In den 70er Jahren wurden in Irland die ersten Sprachakademien der Kongregation gegründet: zuerst Dublin Oak für Jungen und männliche Jugendliche; und bald darauf das weibliche Pendant, die Woodlands Academy in derselben Stadt. Von da an leistete man in Jugendclubs und Regnum-Christi-Teams für Jugendliche und Erwachsene eine kontinuierliche Arbeit; und doch ließ die Gründung einer Bildungseinrichtung in Irland viele Jahre auf sich warten. Endlich wurde im Jahr 2000 die Oakhill Junior School in Foxrock, Dublin, eröffnet. Die Schule, die sehr erfolgreich begann, umfasste zunächst die Vorschul– und drei Grundschulklassen.

Derzeit haben die Legionäre in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der Bewegung Regnum Christi andere Apostolate wie beispielsweise das Zentrum für die ganzheitliche Entwicklung der Familie Dal Riada auf den Weg gebracht, das es sich zum Ziel gesetzt hat, Hilfen für die Entwicklung der Familie in all ihren Dimensionen bereitzustellen. Kürzlich hat man im Rahmen von NET mit der Herausgabe der Zeitschrift „K4J” (Kids for Jesus) begonnen, einer Initiative, die die Gründung von Kinderclubs anstrebt, um dort die christlichen Werte und die Werte der Familie zu verbreiten. Außerdem ist das Studienzentrum Clonlost in Dublin geschaffen worden, wo Jugendliche und junge Erwachsene in einem gesunden Umfeld akademische Betreuung und geistliche Begleitung erhalten.

Für weitere Informationen:
www.dublinoakacademy.com
www.woodlandsacademy.org


Irland

Irland

Das Noviziat in IrlandDie erste Gemeinschaft wurde 1960 gegründet und 1962 ein Noviziat eröffnet. Schon bald stellten sich die ersten irischen Berufungen ein, und seither hat die Kongregation der Legionäre Christi mit der Gründung zweier Sprachakademien und der Oakhill School im Jahr 2000 ihre Präsenz im Land ausgebaut. Darüber hinaus arbeiten die Legionäre und die Mitglieder des Regnum Christi aktiv in Pfarreien, Einkehrtagszentren, Jugendgruppen und anderen Initiativen mit.

Im April 1960 eröffneten die Legionäre Christi in Bundoran, Galway, ihr erstes Haus und bereiteten alles für die baldige Gründung eines Noviziats in Irland vor. Am 3. Juni 1962 konnte das Noviziat dank der Unterstützung des Nuntius des Heiligen Stuhls in Irland, Msgr. Antonio Riberi, und des Wohlwollens von John Charles McQuaid, dem Erzbischof von Dublin, im Hazelbrook House, Malahide, eingeweiht werden. Das Noviziat der Kongregation besichfand sich von 1968 bis 2012 in der Leopardstown Street im Bezirk Foxrock, Dublin.

Irlands katholische Tradition bot damals ein sehr günstiges Umfeld für die Ausbildung zukünftiger Priester und gottgeweihter Personen. Aus diesem Grund wurde Anfang 1970 auch das erste Haus des gottgeweihten weiblichen Zweigs der Bewegung Regnum Christi in Dublin eröffnet.

In den 70er Jahren wurden in Irland die ersten Sprachakademien der Kongregation gegründet: zuerst Dublin Oak für Jungen und männliche Jugendliche; und bald darauf das weibliche Pendant, die Woodlands Academy in derselben Stadt. Von da an leistete man in Jugendclubs und Regnum-Christi-Teams für Jugendliche und Erwachsene eine kontinuierliche Arbeit; und doch ließ die Gründung einer Bildungseinrichtung in Irland viele Jahre auf sich warten. Endlich wurde im Jahr 2000 die Oakhill Junior School in Foxrock, Dublin, eröffnet. Die Schule, die sehr erfolgreich begann, umfasste zunächst die Vorschul– und drei Grundschulklassen.

Derzeit haben die Legionäre in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der Bewegung Regnum Christi andere Apostolate wie beispielsweise das Zentrum für die ganzheitliche Entwicklung der Familie Dal Riada auf den Weg gebracht, das es sich zum Ziel gesetzt hat, Hilfen für die Entwicklung der Familie in all ihren Dimensionen bereitzustellen. Kürzlich hat man im Rahmen von NET mit der Herausgabe der Zeitschrift „K4J” (Kids for Jesus) begonnen, einer Initiative, die die Gründung von Kinderclubs anstrebt, um dort die christlichen Werte und die Werte der Familie zu verbreiten. Außerdem ist das Studienzentrum Clonlost in Dublin geschaffen worden, wo Jugendliche und junge Erwachsene in einem gesunden Umfeld akademische Betreuung und geistliche Begleitung erhalten.

Für weitere Informationen:
www.dublinoakacademy.com
www.woodlandsacademy.org

 

Aus dem Land des heiligen Patrick gingen unzählige Missionare in die ganze Welt. Schon früh gründeten die Legionäre Christi daher in Irland eine Niederlassung und ein Noviziat.

close
Mittwoch, 18. April 2012

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/in-der-welt/irland/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.