Donnerstag, 23. August 2012

Kolumbien


Seit sie am 10. März 1992 in der Stadt Medellín ein Noviziat eröffneten, sind die Legionäre Christi in Kolumbien ansässig.

Zwei Jahre später begann sich die Kongregation mit der Gründung der ersten Gruppen von Mitgliedern des Regnum Christi und einem Bildungswerk in Medellín, dem Instituto Cumbres, zu entfalten und auszubreiten. Jahr für Jahr wurden in verschiedenen kolumbianischen Städten Apostolate gegründet und vorangebracht, und die Zahl der jungen Kolumbianer, die Priester der Kongregation werden möchten, steigt.

Die Gründung der Legionäre Christi in Kolumbien begann in der Stadt Medellín, der Hauptstadt des Bezirks Antioquia.

P. Luis Garza Medina LC, der damalige Generalvikar der Kongregation, traf am 8. Januar 1992 in Medellín mit dem Auftrag ein, von Erzbischof Msgr. Héctor Rueda Fernández die Erlaubnis für die Errichtung eines Noviziats der Legionäre in dieser Stadt und für die Eröffnung eines Hochschul– und Familienseelsorgezentrums zu erwirken. Msgr. Rueda nahm den Vorschlag der Legionäre mit großem Interesse und in der Hoffnung auf, dass ihr apostolisches Charisma eine Bereicherung für das Leben der Erzdiözese sein würde.

Wenige Tage später, am 14. Januar, erteilte er die kanonische Erlaubnis für die Einrichtung des Zentrums. Die ersten Legionäre trafen am 15. Februar in Medellín ein, und am 10. März wurde das erste Zentrum der Kongregation in Kolumbien eingeweiht.

In der Folgezeit entstanden die ersten Teams des Regnum Christi. Zwei Jahre später wurde angesichts der Notwendigkeit, eine katholische Schule nach der Pädagogik der Legionäre Christi einzurichten, die Gründung des zweisprachigen und katholisch geprägten Colegio Cumbres in die Wege geleitet. Unter der Leitung von Fidelma Grealy begann diese Schule im Februar 1995 mit 134 Schülern an einem provisorischen Standort mit den Unterrichten. Zwei Jahre später zog man in die endgültigen Gebäude um. Derzeit hat die Schule etwas über tausend Schüler.

Im Februar 1997 wurde in der Ortschaft Bello eine Mano-Amiga-Schule für Kinder mittelloser Familien gegründet. Derzeit werden in den acht Klassenstufen über 700 Kinder unterrichtet.

Parallel zu diesen Werken der Bildung und christlichen Nächstenliebe wurden in der Ortschaft Rionegro ein Noviziat und ein Kleines Seminar der Legionäre Christi eingerichtet, das Jugendlichen offen steht, die dort eine mögliche Priesterberufung prüfen wollen. Dank der reichen Spiritualität und religiösen Tradition dieser Gegend werden die kolumbianischen Berufungen die Kongregation der Legionäre Christi auch weiterhin mit ihrem Talent und ihrer Begeisterung bereichern.

Angesichts der Notwendigkeit, auch den Erwachsenen zu einer soliden Glaubensbildung zu verhelfen, wurde die katechetische Einrichtung Escuela de la Fe, gegründet, außerdem weitere apostolische Werke wie ANSPAC für die ganzheitliche Bildung der Arbeiterfrauen, Juventud Misionera und Familia Misionera mit dem Ziel, die Pfarrer bei der schweren Aufgabe der Evangelisierung zu unterstützen; Hombre Nuevo für die Evangelisierung mithilfe sozialer Kommunikationsmittel; Soñar Despierto mit dem Ziel, die Solidarität der Jugend gegenüber den Bedürftigsten zu wecken; Familia Unida für die Verbreitung der christlichen Werte von Ehe und Familie; Jugendclubs für die umfassende Bildung der Jugendlichen usw.

Die Ausdehnung auf andere Städte begann mit der Landeshauptstadt Bogotá, wo die ersten Teams des Regnum Christi entstanden und später die Cumbres-Schule von Bogotá gegründet wurde. Derzeit werden dort 200 Kinder bis zum vierten Grundschuljahr unterrichtet. Auch die verschiedenen Apostolate für Erwachsene, Jugendliche und Kinder gedeihen in Bogotá sehr gut. Der Expansionsschub brachte die Bewegung unter anderem nach Barranquilla, Cali, Bucaramanga, Manizales, Pereira. Was die Hilfe betrifft, die sie der Kirche werden leisten können, ist die Zukunft der Legionäre Christi und der Bewegung Regnum Christi in Kolumbien Gott sei Dank sehr viel versprechend.

Dennoch gibt es noch viel zu tun. Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie, wie glücklich es macht, Christus zu den Menschen zu bringen!

Legionarios de Cristo
Calle 9AA Sur No. 3720
Loma de los Balsos
El Poblado, Medellín
Kolumbien

Red Misión
Calle 10 sur N° 50FF-28 Of. 205
Medellín, Colombia
Tel. + (574) 362 1055

www.demisiones.com


Kolumbien

Kolumbien

Zwei Jahre später begann sich die Kongregation mit der Gründung der ersten Gruppen von Mitgliedern des Regnum Christi und einem Bildungswerk in Medellín, dem Instituto Cumbres, zu entfalten und auszubreiten. Jahr für Jahr wurden in verschiedenen kolumbianischen Städten Apostolate gegründet und vorangebracht, und die Zahl der jungen Kolumbianer, die Priester der Kongregation werden möchten, steigt.

Die Gründung der Legionäre Christi in Kolumbien begann in der Stadt Medellín, der Hauptstadt des Bezirks Antioquia.

P. Luis Garza Medina LC, der damalige Generalvikar der Kongregation, traf am 8. Januar 1992 in Medellín mit dem Auftrag ein, von Erzbischof Msgr. Héctor Rueda Fernández die Erlaubnis für die Errichtung eines Noviziats der Legionäre in dieser Stadt und für die Eröffnung eines Hochschul– und Familienseelsorgezentrums zu erwirken. Msgr. Rueda nahm den Vorschlag der Legionäre mit großem Interesse und in der Hoffnung auf, dass ihr apostolisches Charisma eine Bereicherung für das Leben der Erzdiözese sein würde.

Wenige Tage später, am 14. Januar, erteilte er die kanonische Erlaubnis für die Einrichtung des Zentrums. Die ersten Legionäre trafen am 15. Februar in Medellín ein, und am 10. März wurde das erste Zentrum der Kongregation in Kolumbien eingeweiht.

In der Folgezeit entstanden die ersten Teams des Regnum Christi. Zwei Jahre später wurde angesichts der Notwendigkeit, eine katholische Schule nach der Pädagogik der Legionäre Christi einzurichten, die Gründung des zweisprachigen und katholisch geprägten Colegio Cumbres in die Wege geleitet. Unter der Leitung von Fidelma Grealy begann diese Schule im Februar 1995 mit 134 Schülern an einem provisorischen Standort mit den Unterrichten. Zwei Jahre später zog man in die endgültigen Gebäude um. Derzeit hat die Schule etwas über tausend Schüler.

Im Februar 1997 wurde in der Ortschaft Bello eine Mano-Amiga-Schule für Kinder mittelloser Familien gegründet. Derzeit werden in den acht Klassenstufen über 700 Kinder unterrichtet.

Parallel zu diesen Werken der Bildung und christlichen Nächstenliebe wurden in der Ortschaft Rionegro ein Noviziat und ein Kleines Seminar der Legionäre Christi eingerichtet, das Jugendlichen offen steht, die dort eine mögliche Priesterberufung prüfen wollen. Dank der reichen Spiritualität und religiösen Tradition dieser Gegend werden die kolumbianischen Berufungen die Kongregation der Legionäre Christi auch weiterhin mit ihrem Talent und ihrer Begeisterung bereichern.

Angesichts der Notwendigkeit, auch den Erwachsenen zu einer soliden Glaubensbildung zu verhelfen, wurde die katechetische Einrichtung Escuela de la Fe, gegründet, außerdem weitere apostolische Werke wie ANSPAC für die ganzheitliche Bildung der Arbeiterfrauen, Juventud Misionera und Familia Misionera mit dem Ziel, die Pfarrer bei der schweren Aufgabe der Evangelisierung zu unterstützen; Hombre Nuevo für die Evangelisierung mithilfe sozialer Kommunikationsmittel; Soñar Despierto mit dem Ziel, die Solidarität der Jugend gegenüber den Bedürftigsten zu wecken; Familia Unida für die Verbreitung der christlichen Werte von Ehe und Familie; Jugendclubs für die umfassende Bildung der Jugendlichen usw.

Die Ausdehnung auf andere Städte begann mit der Landeshauptstadt Bogotá, wo die ersten Teams des Regnum Christi entstanden und später die Cumbres-Schule von Bogotá gegründet wurde. Derzeit werden dort 200 Kinder bis zum vierten Grundschuljahr unterrichtet. Auch die verschiedenen Apostolate für Erwachsene, Jugendliche und Kinder gedeihen in Bogotá sehr gut. Der Expansionsschub brachte die Bewegung unter anderem nach Barranquilla, Cali, Bucaramanga, Manizales, Pereira. Was die Hilfe betrifft, die sie der Kirche werden leisten können, ist die Zukunft der Legionäre Christi und der Bewegung Regnum Christi in Kolumbien Gott sei Dank sehr viel versprechend.

Dennoch gibt es noch viel zu tun. Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie, wie glücklich es macht, Christus zu den Menschen zu bringen!

Legionarios de Cristo
Calle 9AA Sur No. 3720
Loma de los Balsos
El Poblado, Medellín
Kolumbien

Red Misión
Calle 10 sur N° 50FF-28 Of. 205
Medellín, Colombia
Tel. + (574) 362 1055

www.demisiones.com

 

Seit sie am 10. März 1992 in der Stadt Medellín ein Noviziat eröffneten, sind die Legionäre Christi in Kolumbien ansässig.

close
Donnerstag, 23. August 2012

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/in-der-welt/kolumbien/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.