Mittwoch, 18. April 2012

Ungarn


Die Kongregation der Legionäre Christi kam 1996 nach Ungarn und ist vor allem im Bereich der Bildung, der Jugend– und Familienseelsorge und der Evangelisierungsmissionen tätig.

Der Erzbischof von Budapest, Kardinal Péter Erdõ, mit P. Sylvester Heereman LC und einigen ungarischen Kindern des Apostolats NETEinige junge Männer sind den Legionären Christi beigetreten oder haben sich zu einem gottgeweihten Leben in der Bewegung Regnum Christi entschlossen. Andere haben sich für ein oder zwei Jahre ihres Lebens als Coworker gemäß dem Charisma des Regnum Christi in den Dienst der Kirche gestellt. Das Regnum Christi unterhält in Ungarn drei Jugendclubs und eine Schule.

1990 reist ein Priester, P. Eamon Kelly LC, nach Ungarn und lernt einige ungarische Jugendliche kennen, die daran interessiert sind, in das Noviziat der Legionäre Christi in Deutschland einzutreten. Im Oktober 1996 begannen zwei Legionäre, P. Michael Duffy LC und der Br. John Simoneau LC die apostolische Arbeit in Ungarn und unternahmen die ersten Schritte zur Gründung.

Im März 1997 findet die erste Jugendmission in Gönc statt. Es folgen 30 humanitäre und Evangelisierungsmissionen in Ungarn, der Slowakei, der Ukraine und Rumänien.

Die Mitglieder des Regnum Christi übernehmen die Organisation dieser Missionen und des ersten lebendigen Kreuzweges in der Stadt Budapest, der seither für die Gläubigen zu einem festen, alljährlich wiederkehrenden Termin geworden ist. Im April schließlich erteilt Kard. Paskai OFM, Erzbischof von Budapest, den verschiedenen apostolischen Aktivitäten der Legionäre Christi seine offizielle Approbation und seinen Segen. Kurze Zeit später, 1998, wird die Kongregation in der Diözese Budapest-Esztergom registriert.

Im Anschluss an dieses Datum wird in Budapest das erste Bildungszentrum für Jugendliche und junge Erwachsene gegründet. 2002 übernimmt die Kongregation die Leitung und Seelsorge der Schule Szent Benedek in der ungarischen Hauptstadt. Die erste Gemeinschaft der Legionäre lässt sich jedoch erst ein Jahr später dort nieder. In den drei darauf folgenden Jahren entstehen zwei neue ECYD-Clubs in Budafok und Isaszeg. Außerdem wird in Budapest ein Evangelisierungsbüro eröffnet, um die landesweiten Jugendprogramme zu koordinieren.

 

Für weitere Informationen:

P. Tamász Fejéregyházi
Krisztus Légiója Kongregáció
1061 Budapest, Liszt Ferenc tér 2, I/2.
lc-hungary(at)legionaries.org


Ungarn

Ungarn

Der Erzbischof von Budapest, Kardinal Péter Erdõ, mit P. Sylvester Heereman LC und einigen ungarischen Kindern des Apostolats NETEinige junge Männer sind den Legionären Christi beigetreten oder haben sich zu einem gottgeweihten Leben in der Bewegung Regnum Christi entschlossen. Andere haben sich für ein oder zwei Jahre ihres Lebens als Coworker gemäß dem Charisma des Regnum Christi in den Dienst der Kirche gestellt. Das Regnum Christi unterhält in Ungarn drei Jugendclubs und eine Schule.

1990 reist ein Priester, P. Eamon Kelly LC, nach Ungarn und lernt einige ungarische Jugendliche kennen, die daran interessiert sind, in das Noviziat der Legionäre Christi in Deutschland einzutreten. Im Oktober 1996 begannen zwei Legionäre, P. Michael Duffy LC und der Br. John Simoneau LC die apostolische Arbeit in Ungarn und unternahmen die ersten Schritte zur Gründung.

Im März 1997 findet die erste Jugendmission in Gönc statt. Es folgen 30 humanitäre und Evangelisierungsmissionen in Ungarn, der Slowakei, der Ukraine und Rumänien.

Die Mitglieder des Regnum Christi übernehmen die Organisation dieser Missionen und des ersten lebendigen Kreuzweges in der Stadt Budapest, der seither für die Gläubigen zu einem festen, alljährlich wiederkehrenden Termin geworden ist. Im April schließlich erteilt Kard. Paskai OFM, Erzbischof von Budapest, den verschiedenen apostolischen Aktivitäten der Legionäre Christi seine offizielle Approbation und seinen Segen. Kurze Zeit später, 1998, wird die Kongregation in der Diözese Budapest-Esztergom registriert.

Im Anschluss an dieses Datum wird in Budapest das erste Bildungszentrum für Jugendliche und junge Erwachsene gegründet. 2002 übernimmt die Kongregation die Leitung und Seelsorge der Schule Szent Benedek in der ungarischen Hauptstadt. Die erste Gemeinschaft der Legionäre lässt sich jedoch erst ein Jahr später dort nieder. In den drei darauf folgenden Jahren entstehen zwei neue ECYD-Clubs in Budafok und Isaszeg. Außerdem wird in Budapest ein Evangelisierungsbüro eröffnet, um die landesweiten Jugendprogramme zu koordinieren.

 

Für weitere Informationen:

P. Tamász Fejéregyházi
Krisztus Légiója Kongregáció
1061 Budapest, Liszt Ferenc tér 2, I/2.
lc-hungary(at)legionaries.org

 

Die Kongregation der Legionäre Christi kam 1996 nach Ungarn und ist vor allem im Bereich der Bildung, der Jugend– und Familienseelsorge und der Evangelisierungsmissionen tätig.

close
Mittwoch, 18. April 2012

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/in-der-welt/ungarn/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.