Freitag, 13. Juli 2012

Was wir tun (FAQ)


Wie wirken die Legionäre Christi?

Die Legionäre Christi widmen sich als missionarischer Orden vor allem der Verkündigung im Sinne der Neuevangelisation sowie der Priesterausbildung. Sie kennzeichnen sich dadurch, dass sie versuchen, die Botschaft des Evangeliums auf zeitgemäße Weise zu verkünden. Dabei setzen sie auf die Verantwortung der Laien. Die Priester der Kongregation betreuen insbesondere die Mitglieder der Laienbewegung Regnum Christi und begleiten deren Initiativen v.a. in den Bereichen Ehe, Familie und Spiritualität in zwölf deutschen und vier österreichischen Bistümern und sind auch in anderen seelsorglichen Aufgaben tätig (z.B. Schulseelsorge und Pfarrmissionen). Sie arbeiten vorwiegend in Schulen und Universitäten, in Mission und Entwicklungshilfe, im Bereich der Medien und in der Jungend– und Familienpastoral sowie in der Diözesanpriesterausbildung.

Neben klassischen missionarischen Verantwortungsbereichen in Mittelamerika existieren es Apostolate, die im Dienst der Glaubensverkündigung stehen, z.B.: Juventud Missionera und Familia Misionera, Helping Hands Medical Missions und Evangelizadores de Tiempo Completo auf vier Kontinenten und vielen Ländern, in denen die Legionäre und das Regnum Christi vertreten sind.

In welchen Bereichen sind die Legionäre Christi apostolisch tätig?

Die Apostolate der Legionäre Christi und des Regnum Christi erstrecken sich vor allem auf folgende Bereiche: Bildung, Jugend und Familie, Evangelisierung und Mission, soziale Förderung, Kommunikationsmittel, Ausbildung der Diözesanpriester.

Wie lässt sich die apostolische Arbeit der Kongregation beschreiben?

Die Legionäre sind in Zusammenarbeit mit den Laien des Regnum Christi bestrebt, den Ortskirchen zu dienen, indem sie den Bischöfen und Pfarrern in den verschiedenen Seelsorgebereichen Hilfe und Unterstützung anbieten. Sie entfalten verschiedenartige apostolische Aktivitäten als Leiter, Berater oder Mitarbeiter in Werken der Legionäre Christi und des Regnum Christi oder, indem sie der Kirche in vielfältigen priesterlichen und seelsorglichen Aufgaben dienen: als Universitätsseelsorger oder –dozenten, zur Unterstützung in der Verkündigung und geistlichen Betreuung der Pfarreien sowie in den Belangen der Diözesanbischofe oder diverser Gruppen und Personen.

Engagieren sich die Legionäre Christi auch im sozialen Bereich für die Bedürftigen?

Die Legionäre Christi engagieren sich grundsätzlich für alle Menschen und legen dabei einen besonderen Schwerpunkt auf die menschliche und christliche Förderung der Ärmsten und Bedürftigsten. Zu den zahlreichen Werken, die auf diesem Gebiet entstanden sind, gehören: Evangelisierungsmissionen und medizinische Missionen, Kleinstkredit-Programme, Hilfe für Straßenkinder, alte Menschen, Immigranten und andere.

Wie wollen die Legionäre Christi dem Diözesanklerus helfen?

Die Legionäre Christi und das Regnum Christi betreiben Institutionen – wie das Internationale Päpstliche Kolleg Maria Mater Ecclesiae – Aktivitäten und Publikationen – wie Einkehrtage und Fortbildungskurse oder die Zeitschriften Sacerdos und Ecclesia –, die zur Bildung und  Beharrlichkeit der Diözesanpriester und –seminaristen beitragen wollen.

Sind die Aktivitäten der Legionäre und der Apostolatsbewegung Regnum Christi unabhängig von den Seelsorgeprogrammen der Diözesen?

Ganz im Gegenteil. Die Legionäre und das Regnum Christi sind bestrebt, mit den Bischöfen und Pfarrern zu kooperieren, indem sie die Seelsorgeprogramme der Diözesen mittragen und versuchen, die Pfarrer zu unterstützen und im Dienst an der gemeinsamen Sache gemäß dem Charisma, das Gott dem Gründer zum Wohl der ganzen Kirche eingegeben hat, durch ihr persönliches Engagement, ihre Werke und ihre Initiativen mit ihnen zusammenzuarbeiten.

Welche Apostolate bieten die Legionäre und das Regnum Christi als direkten Dienst an den Pfarreien an?

Die Pfarreien profitieren besonders von der Bildung, die das Regnum Christi seinen Mitgliedern vermittelt, und von ihrer Motivation, sich aktiv in ihrer Pfarrgemeinde zu engagieren. Außerdem existieren besondere Werke für die Katechese und die Volksmission (Juventud Missionera und Familia Misionera); Programme von großer Reichweite wie die Evangelizadores de Tiempo Completo, die ihre Aktivitäten mit den Bischöfen und Pfarrern abstimmen; die Escuelas de la Fe, die Katecheten ausbilden und zu einem wirkungsvollen Engagement anspornen; und schließlich eine große Zahl pädagogischer und seelsorglicher Hilfsmittel, die die Pfarrer in ihre Gemeindearbeit integrieren können, wie beispielsweise NET zur Bildung der Familien mithilfe der Kinder; Familienapostolate (Familia); Kernzellen des christlichen Lebens; Jugendclubs und vieles mehr.

Welche Bedeutung hat die Arbeit mit den Jugendlichen und den Familien für die Legionäre Christi?

Die Arbeit mit den Jugendlichen und den Familien ist von großer Bedeutung, weil sie die Zukunft der Gesellschaft und der Kirche sind. Die Männer und Frauen, die in ihrer Familie, an der Schule, in den Jugendclubs und an der Universität eine menschliche und christliche Bildung erhalten haben, sollen die Baumeister der zukünftigen Zivilisation der christlichen Gerechtigkeit und Liebe werden. Die Kinder– und Jugendarbeit der Legionäre Christi geschieht dabei stets in Zusammenarbeit mit Laien, und jederzeit in enger Abstimmung mit den Eltern und auf der Grundlage bewährter kirchlicher und pädagogischer Richtlinien. Dabei pflegen wir regen Kontakt mit Pfarreien, Diözesen und anderen katholischen Einrichtungen. Die Beteiligung und Mitarbeit bei unseren Angeboten ist immer freiwillig und erfolgt einzig aus persönlicher Überzeugung.

Welches Bildungsideal und welche wesentlichen Ziele verfolgt die Pädagogik der Legionäre Christi?

Die spezifische Sendung der Bildungswerke der Legionäre Christi und des Regnum Christi besteht darin, jeden einzelnen Schüler ganzheitlich zu bilden. Diese Sendung ist in dem Motto Integer Homo zusammengefasst. Das Bildungsprogramm, das ihnen dabei helfen soll, den Lebensplan, den Gott für jeden Einzelnen von ihnen entworfen hat, voll und ganz zu verwirklichen, umfasst drei wesentliche Ziele: lehren (kulturell und wissenschaftlich), erziehen (Sensibilität und menschliche Fähigkeiten) und bilden (ethisch und christlich).


Was wir tun (FAQ)

Was wir tun (FAQ)

Wie wirken die Legionäre Christi?

Die Legionäre Christi widmen sich als missionarischer Orden vor allem der Verkündigung im Sinne der Neuevangelisation sowie der Priesterausbildung. Sie kennzeichnen sich dadurch, dass sie versuchen, die Botschaft des Evangeliums auf zeitgemäße Weise zu verkünden. Dabei setzen sie auf die Verantwortung der Laien. Die Priester der Kongregation betreuen insbesondere die Mitglieder der Laienbewegung Regnum Christi und begleiten deren Initiativen v.a. in den Bereichen Ehe, Familie und Spiritualität in zwölf deutschen und vier österreichischen Bistümern und sind auch in anderen seelsorglichen Aufgaben tätig (z.B. Schulseelsorge und Pfarrmissionen). Sie arbeiten vorwiegend in Schulen und Universitäten, in Mission und Entwicklungshilfe, im Bereich der Medien und in der Jungend– und Familienpastoral sowie in der Diözesanpriesterausbildung.

Neben klassischen missionarischen Verantwortungsbereichen in Mittelamerika existieren es Apostolate, die im Dienst der Glaubensverkündigung stehen, z.B.: Juventud Missionera und Familia Misionera, Helping Hands Medical Missions und Evangelizadores de Tiempo Completo auf vier Kontinenten und vielen Ländern, in denen die Legionäre und das Regnum Christi vertreten sind.

In welchen Bereichen sind die Legionäre Christi apostolisch tätig?

Die Apostolate der Legionäre Christi und des Regnum Christi erstrecken sich vor allem auf folgende Bereiche: Bildung, Jugend und Familie, Evangelisierung und Mission, soziale Förderung, Kommunikationsmittel, Ausbildung der Diözesanpriester.

Wie lässt sich die apostolische Arbeit der Kongregation beschreiben?

Die Legionäre sind in Zusammenarbeit mit den Laien des Regnum Christi bestrebt, den Ortskirchen zu dienen, indem sie den Bischöfen und Pfarrern in den verschiedenen Seelsorgebereichen Hilfe und Unterstützung anbieten. Sie entfalten verschiedenartige apostolische Aktivitäten als Leiter, Berater oder Mitarbeiter in Werken der Legionäre Christi und des Regnum Christi oder, indem sie der Kirche in vielfältigen priesterlichen und seelsorglichen Aufgaben dienen: als Universitätsseelsorger oder –dozenten, zur Unterstützung in der Verkündigung und geistlichen Betreuung der Pfarreien sowie in den Belangen der Diözesanbischofe oder diverser Gruppen und Personen.

Engagieren sich die Legionäre Christi auch im sozialen Bereich für die Bedürftigen?

Die Legionäre Christi engagieren sich grundsätzlich für alle Menschen und legen dabei einen besonderen Schwerpunkt auf die menschliche und christliche Förderung der Ärmsten und Bedürftigsten. Zu den zahlreichen Werken, die auf diesem Gebiet entstanden sind, gehören: Evangelisierungsmissionen und medizinische Missionen, Kleinstkredit-Programme, Hilfe für Straßenkinder, alte Menschen, Immigranten und andere.

Wie wollen die Legionäre Christi dem Diözesanklerus helfen?

Die Legionäre Christi und das Regnum Christi betreiben Institutionen – wie das Internationale Päpstliche Kolleg Maria Mater Ecclesiae – Aktivitäten und Publikationen – wie Einkehrtage und Fortbildungskurse oder die Zeitschriften Sacerdos und Ecclesia –, die zur Bildung und  Beharrlichkeit der Diözesanpriester und –seminaristen beitragen wollen.

Sind die Aktivitäten der Legionäre und der Apostolatsbewegung Regnum Christi unabhängig von den Seelsorgeprogrammen der Diözesen?

Ganz im Gegenteil. Die Legionäre und das Regnum Christi sind bestrebt, mit den Bischöfen und Pfarrern zu kooperieren, indem sie die Seelsorgeprogramme der Diözesen mittragen und versuchen, die Pfarrer zu unterstützen und im Dienst an der gemeinsamen Sache gemäß dem Charisma, das Gott dem Gründer zum Wohl der ganzen Kirche eingegeben hat, durch ihr persönliches Engagement, ihre Werke und ihre Initiativen mit ihnen zusammenzuarbeiten.

Welche Apostolate bieten die Legionäre und das Regnum Christi als direkten Dienst an den Pfarreien an?

Die Pfarreien profitieren besonders von der Bildung, die das Regnum Christi seinen Mitgliedern vermittelt, und von ihrer Motivation, sich aktiv in ihrer Pfarrgemeinde zu engagieren. Außerdem existieren besondere Werke für die Katechese und die Volksmission (Juventud Missionera und Familia Misionera); Programme von großer Reichweite wie die Evangelizadores de Tiempo Completo, die ihre Aktivitäten mit den Bischöfen und Pfarrern abstimmen; die Escuelas de la Fe, die Katecheten ausbilden und zu einem wirkungsvollen Engagement anspornen; und schließlich eine große Zahl pädagogischer und seelsorglicher Hilfsmittel, die die Pfarrer in ihre Gemeindearbeit integrieren können, wie beispielsweise NET zur Bildung der Familien mithilfe der Kinder; Familienapostolate (Familia); Kernzellen des christlichen Lebens; Jugendclubs und vieles mehr.

Welche Bedeutung hat die Arbeit mit den Jugendlichen und den Familien für die Legionäre Christi?

Die Arbeit mit den Jugendlichen und den Familien ist von großer Bedeutung, weil sie die Zukunft der Gesellschaft und der Kirche sind. Die Männer und Frauen, die in ihrer Familie, an der Schule, in den Jugendclubs und an der Universität eine menschliche und christliche Bildung erhalten haben, sollen die Baumeister der zukünftigen Zivilisation der christlichen Gerechtigkeit und Liebe werden. Die Kinder– und Jugendarbeit der Legionäre Christi geschieht dabei stets in Zusammenarbeit mit Laien, und jederzeit in enger Abstimmung mit den Eltern und auf der Grundlage bewährter kirchlicher und pädagogischer Richtlinien. Dabei pflegen wir regen Kontakt mit Pfarreien, Diözesen und anderen katholischen Einrichtungen. Die Beteiligung und Mitarbeit bei unseren Angeboten ist immer freiwillig und erfolgt einzig aus persönlicher Überzeugung.

Welches Bildungsideal und welche wesentlichen Ziele verfolgt die Pädagogik der Legionäre Christi?

Die spezifische Sendung der Bildungswerke der Legionäre Christi und des Regnum Christi besteht darin, jeden einzelnen Schüler ganzheitlich zu bilden. Diese Sendung ist in dem Motto Integer Homo zusammengefasst. Das Bildungsprogramm, das ihnen dabei helfen soll, den Lebensplan, den Gott für jeden Einzelnen von ihnen entworfen hat, voll und ganz zu verwirklichen, umfasst drei wesentliche Ziele: lehren (kulturell und wissenschaftlich), erziehen (Sensibilität und menschliche Fähigkeiten) und bilden (ethisch und christlich).

 

close
Freitag, 13. Juli 2012

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/in-kuerze/was-wir-tun/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.