Mittwoch, 25. April 2012

Besuch bei Christus in der Eucharistie und geistliche Kommunion


Komm und sprich mit einem Freund

Das Gebet vor dem Allerheiligsten ist eine Gelegenheit, Christus persönlich zu begegnen, aus seinem Beispiel der Hingabe zu lernen und Kraft für unser Leben aus dem Glauben zu schöpfen. Der Besuch bei Christus ist somit ein natürlicher Ausdruck unserer Freundschaft zu ihm.

Christus setzte die Eucharistie als Beweis seiner großen Liebe zu uns ein. Darum verdient es unseren Dank und un-sere Verehrung. Das Gebet vor dem eucharistischen Herrn soll spontan und persönlich sein, getragen vom Wunsch, von ihm zu lernen, ihm ähnlich zu werden und neue Kraft für den Alltag zu schöpfen. Man erneuert Glaube, Hoffnung und Liebe und betet für die Kirche, den Papst, das Regnum Christi, die Welt und die persönlichen Anliegen.

Wenn der Besuch einer Kirche nicht möglich ist, kann man den Herrn auf geistliche Weise empfangen, d. h. geistlich kommunizieren, indem man etwa folgendes Gebet spricht:

GEISTLICHE KOMMUNION

Mein Herr, ich glaube, daß du wirklich im Sakrament des Altares gegenwärtig bist. Ich liebe dich über alles und möchte dich empfangen. Weil ich dich jetzt nicht im Sakrament empfangen kann, komm wenigstens geistlicherweise in mein Herz. Bleibe bei mir und laß nicht zu, daß ich jemals von dir getrennt werde.


Besuch bei Christus in der Eucharistie und geistliche Kommunion

Besuch bei Christus in der Eucharistie und geistliche Kommunion

Das Gebet vor dem Allerheiligsten ist eine Gelegenheit, Christus persönlich zu begegnen, aus seinem Beispiel der Hingabe zu lernen und Kraft für unser Leben aus dem Glauben zu schöpfen. Der Besuch bei Christus ist somit ein natürlicher Ausdruck unserer Freundschaft zu ihm.

Christus setzte die Eucharistie als Beweis seiner großen Liebe zu uns ein. Darum verdient es unseren Dank und un-sere Verehrung. Das Gebet vor dem eucharistischen Herrn soll spontan und persönlich sein, getragen vom Wunsch, von ihm zu lernen, ihm ähnlich zu werden und neue Kraft für den Alltag zu schöpfen. Man erneuert Glaube, Hoffnung und Liebe und betet für die Kirche, den Papst, das Regnum Christi, die Welt und die persönlichen Anliegen.

Wenn der Besuch einer Kirche nicht möglich ist, kann man den Herrn auf geistliche Weise empfangen, d. h. geistlich kommunizieren, indem man etwa folgendes Gebet spricht:

GEISTLICHE KOMMUNION

Mein Herr, ich glaube, daß du wirklich im Sakrament des Altares gegenwärtig bist. Ich liebe dich über alles und möchte dich empfangen. Weil ich dich jetzt nicht im Sakrament empfangen kann, komm wenigstens geistlicherweise in mein Herz. Bleibe bei mir und laß nicht zu, daß ich jemals von dir getrennt werde.

 

Komm und sprich mit einem Freund

close
Mittwoch, 25. April 2012

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/spiritualitaet-und-glaube/katholische-spiritualitaet/auswahl-spiritueller-basics/gebete/besuch-bei-christus-in-der-eucharistie-und-geistliche-kommunion/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.