Mittwoch, 18. April 2012

Morgengebete


Bevor wir in den Trubel des Tages eintauchen, richten wir für ein paar Minuten unsere Aufmerksamkeit auf Gott, erneuern unseren Glauben an ihn, unser Vertrauen in ihn und bitte ihn, bei uns zu sein in den Plänen und Vorhaben, in den Freuden und Sorgen des Tages. Die folgenden Gebete können dafür hilfreich sein.

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Gott und Vater, Herr des Himmels und der Erde, du hast die Welt geschaffen, erlöst und geheiligt. Darum bete ich Dich in tiefer Ehrfurcht an und will Dich von ganzem Herzen lieben. Ich danke dir, dass du mich geschaffen und erlöst hast. Ich danke dir für das Geschenk des katholischen Glaubens. Ich danke dir, dass du mich in dieser Nacht behütet hast.

Dir opfere ich das Gebet, die Arbeit, die Mühe, die Freuden und Leiden dieses Tages auf. Hilf mir, alles nach deinem Willen und aus Liebe zu dir zu tun.

Gib mir Kraft und Stärke, meine Berufung zum Christsein zu leben, Geduld im Leiden und den Mut, für meinen Glauben Zeugnis abzulegen. Gib mir Weisheit, um ein gutes Leben zu führen, und Liebe zu meinem Nächsten.

Erlöse mich von der Sünde und allem Bösen. Deine Gnade begleite mich und alle, dir mir am Herzen liegen, auf ihren Wegen. Amen.

 

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name,
Dein Reich komme,
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute,
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen. Amen.

Gegrüßet seist Du Maria,
voll der Gnade,
der Herr ist mit dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen,
und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus.
Heilige Maria, Mutter Gottes,
bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde unseres Todes.
Amen.


Es ist gut, sich am Beginn des Tages eine kurze Zeit zu nehmen, um sich in der Gegenwart Gottes die persönlichen Ziele und Vorsätze ins Gedächtnis zu rufen und den Tagesplan durchzugehen. Legen Sie alle diese in Gottes Hände. Schließen Sie Ihr Morgengebet, indem Sie Ihr Herz und Verstand auf das Ziel unserer Existenz ausrichten - auf die Ehre Gottes:

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist,
wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit, in Ewigkeit.
Amen


Morgengebete

Morgengebete

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Gott und Vater, Herr des Himmels und der Erde, du hast die Welt geschaffen, erlöst und geheiligt. Darum bete ich Dich in tiefer Ehrfurcht an und will Dich von ganzem Herzen lieben. Ich danke dir, dass du mich geschaffen und erlöst hast. Ich danke dir für das Geschenk des katholischen Glaubens. Ich danke dir, dass du mich in dieser Nacht behütet hast.

Dir opfere ich das Gebet, die Arbeit, die Mühe, die Freuden und Leiden dieses Tages auf. Hilf mir, alles nach deinem Willen und aus Liebe zu dir zu tun.

Gib mir Kraft und Stärke, meine Berufung zum Christsein zu leben, Geduld im Leiden und den Mut, für meinen Glauben Zeugnis abzulegen. Gib mir Weisheit, um ein gutes Leben zu führen, und Liebe zu meinem Nächsten.

Erlöse mich von der Sünde und allem Bösen. Deine Gnade begleite mich und alle, dir mir am Herzen liegen, auf ihren Wegen. Amen.

 

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name,
Dein Reich komme,
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute,
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen. Amen.

Gegrüßet seist Du Maria,
voll der Gnade,
der Herr ist mit dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen,
und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus.
Heilige Maria, Mutter Gottes,
bitte für uns Sünder, jetzt und in der Stunde unseres Todes.
Amen.


Es ist gut, sich am Beginn des Tages eine kurze Zeit zu nehmen, um sich in der Gegenwart Gottes die persönlichen Ziele und Vorsätze ins Gedächtnis zu rufen und den Tagesplan durchzugehen. Legen Sie alle diese in Gottes Hände. Schließen Sie Ihr Morgengebet, indem Sie Ihr Herz und Verstand auf das Ziel unserer Existenz ausrichten - auf die Ehre Gottes:

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist,
wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit, in Ewigkeit.
Amen

 

Bevor wir in den Trubel des Tages eintauchen, richten wir für ein paar Minuten unsere Aufmerksamkeit auf Gott, erneuern unseren Glauben an ihn, unser Vertrauen in ihn und bitte ihn, bei uns zu sein in den Plänen und Vorhaben, in den Freuden und Sorgen des Tages. Die folgenden Gebete können dafür hilfreich sein.

close
Mittwoch, 18. April 2012

Direktlink senden

http://www.regnumchristi.org/de/spiritualitaet-und-glaube/katholische-spiritualitaet/auswahl-spiritueller-basics/gebete/morgengebete/

Diesen Artikel empfehlen:



To listen to this song, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.